arrow_back
Foto: Shutterstock (Symbolfoto)
Kreis Soest

Kreis Soest nun ebenfalls Risikogebiet: Inzidenzwert steigt auf 53,3

Freitag, 30. Oktober 2020 von Franz Purucker

Der Kreis Soest war bislang der einzige Kreis in ganz NRW, der unter dem Inzidenzwert von 50 lag und damit kein Risikogebiet war. Das ändert sich nun: Der Wert steigt nach 41 gemeldeten Neuinfektionen nun auf 53,3.

Neue Fälle werden aus Lippstadt (14), Erwitte (6), Soest (5), Wickede (4), Werl (3), Rüthen (2), Geseke (2), Ense (2), Bad Sassendorf (2) und Warstein gemeldet. Die Zahl der bestätigten aktuellen Fälle im Kreisgebiet beträgt damit 249 (Vortag: 219). 19 Personen müssen derzeit stationär behandelt werden, davon sechs auf der Intensivstation.

Anzeige

So verteilen sich die Corona-Fälle auf die Region (in Klammern der Wert vom Vortag):

Sollte am Samstag, 31. Oktober 2020, die kreisweite 7-Tages-Inzidenz auch gemäß der Bemessungsgrundlage des Landeszentrums für Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW) den kritischen Wert von 50 übersteigen, ist der Kreis Soest verpflichtet, eine Allgemeinverfügung mit weiteren Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Amtsblatt des Kreises Soest zu veröffentlichen.

Anzeige

Aufgrund von Positivtestungen musste eine Kindertageseinrichtung in Lippstadt sowie die Offene Ganztagsschule (OGS) einer Grundschule in Werl geschlossen werden. Außerdem befinden sich zwei Klassen einer Grundschule in Erwitte wegen der Positivtestung einer Lehrkraft in Quarantäne.

Die Befunde der Abstrichaktionen bei der Feuerwehr und in einer Altenpflegeeinrichtung in Lippstadt liegen dem Kreisgesundheitsamt nun vor. Alle Proben sind negativ.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail