arrow_back
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Büren

Kleeschulte Agrar aus Büren insolvent: Unternehmen will sich selbst sanieren

Mittwoch, 6. Oktober 2021 von Franz Purucker

Das Bürener Agrarunternehmen Kleeschulte hat einen Insolvenzantrag auf Sanierung in Eigenverwaltung gestellt. Grund dafür seien explodierende Preise im Agrar-Rohstoffmarkt bei gleichzeitiger Versorgungsknappheit im Geschäftsbereich Handel und Streckengeschäfte. Der Geschäftsbereich sei bereits vor dem Insolvenzantrag eingestellt wurde, heißt in einer Unternehmensmitteilung.

Der Geschäftsbetrieb des Unternehmen wird weiter geführt. Die 45 Mitarbeiter sind informiert. Die Gehälter sind über das Insolvenzgeld abgesichert, dass von der Agentur für Arbeit gezahlt wird. Das Amtsgericht Paderborn hat den Rechtsanwalt Yorck T. Streitbörger als Sachverwalter bestellt. In den kommenden Wochen soll ein konkreter Vorschlag zur Restrukturierung erarbeitet werden.

Anzeige

Die Geschäftsbereiche „Ölmühlen mit Produktion und Vertrieb von Speiseölen“ sowie „Verarbeitung von Bioprodukten“ als auch dem „Vertrieb und der Logistik von Holzpellets“ seien stabil und zukunftsfähig. Das Familienunternehmen wurde 1934 gegründet und wird in dritter Generation geführt.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail