arrow_back
Foto: Johannes Büttner
Ein Team mit vielen guten Ideen: (v.l.) Daniela Reineke, Carla Scharfen, Pastor Dr. Tobias Schulte, Pastor Michael Melcher, Renate Stukenberg, Kantor Stephan Wenzel, Pastor Peter Gede und Claus Czuka.
Büren

Kirche wird wegen Corona-Einschränkungen kreativ

Samstag, 29. August 2020 von Johannes Büttner

Die Corona-Einschränkungen und der Lockdown im Frühjahr haben die kreative Seite der Kirche hervorgeholt: Mit Email-Botschaften und einem Newsletter, Klang-Botschaften und gedruckten Briefen an die Gläubigen geht der Pastoralverbund Büren neue Wege in der Kommunikation mit den Katholiken im Gemeindeverbund.

Angefangen hat alles mit dem Lockdown im Frühjahr und der Aktion „Kirche zuhause“. In verschiedenen Email-Gruppen hielt das Pastoralteam Kontakt mit den Gemeindemitgliedern – mit guter Resonanz: „Die vielen positiven Rückmeldungen haben uns sehr gefreut. Es hat tatsächlich Begegnungen gegeben: Mit Gott, aber auch untereinander als Gemeinschaft der Glaubenden!“, so Gemeindereferentin Daniela Reineke.

Anzeige

Auch als dann im Mai öffentliche Gottesdienste wieder möglich waren, wurde der digitale Weg als Ergänzung zum persönlichen Kontakt fortgesetzt. Das Pastoralteam wechselte von den Emails auf eine professionelle Newsletter-Plattform mit dem Titel „Botschaften“.
Immer freitags bekommen die Empfänger einen Impuls – mal heiter, mal dankbar, mal nachdenklich oder auch ermutigend. Anmelden kann sich jede (r) Interessierte über einen Link auf der Homepage des Pastoralverbundes (www.pv-bueren.de).

Eine weitere „Botschaft“ ist musikalischer Art: Jeden Samstag sind Interessierte um 12 Uhr – passend zur Marktzeit – für etwa 20 Minuten zu Klängen und Botschaften in die Pfarrkirche St. Nikolaus eingeladen. Nach dem traditionellen Gebet „Der Engel des Herrn“ erklingt Orgelmusik und Gesang im Wechsel mit Impulsen und meditativen Texten, die durch verschiedene Personen vorbereitet und vorgetragen werden. Arbeitstitel: „Klang.Botschaften – Wort und Musik zur Marktzeit“.

Anzeige

Eine dritte Idee unter der Überschrift „Frohe Botschaft“ ist ebenfalls „in der Mache“. In den nächsten Tagen erreicht die Bürener ein persönlicher Brief, in dem sich Pfarrer Peter Gede im Namen der Katholischen Kirchengemeinden mit persönlichen Worten an die Mitbürgerinnen und Mitbürger im Stadtgebiet wendet.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail