arrow_back
Foto: Kreis Paderborn
Zahlreiche Anträge können beim Kreis Paderborn nun online gestellt werden. Darüber freuen sich auch Lia Drewes (Antragsmanagement), Landrat Christoph Rüther und Teamleiter Marco Schwabe.
Kreis Paderborn

Keine Wartezeiten, keine Termine: Kreis startet digitales Serviceportal

Sonntag, 13. Dezember 2020 von Heike Tebbe

Ein neues digitales Serviceportal steht ab sofort den Bürgern des Kreises Paderborn zur Verfügung. Beim Warten auf den Bus, zuhause auf der Couch oder schnell in der Mittagspause: Unter mein.kreis-paderborn.de können Anträge gestellt, Dienstleistungen bezahlt und Termine beim Kreis vereinbart werden.

„27 Anträge und neun Online-Verfahren, die komplett von der Antragstellung bis zur Zusendung des Bescheids online erfolgen, sind bereits jetzt über unser Serviceportal ausführbar. Weitere werden in den nächsten Wochen sukzessive folgen“, kündigt Landrat Christoph Rüther an. Anfang des kommenden Jahres sollen es dann schon 60 Anträge sein.

Anzeige

Die Ummeldung eines Autos, Anträge im Bereich Fischerei- und Jagdwesen oder die Anhörung nach einem Bußgeldbescheid gehören zu den vielen Formularen, die nun am Smartphone oder Computer ausgefüllt und eingereicht werden können.

Ein Konto für mehrere Behörden

„Für die meisten unserer Online-Dienstleistungen müssen die Bürger nur einmalig ein Nutzerkonto einrichten, wie sie es auch von den großen Online-Händlern gewohnt sind“, erklärt Marco Schwabe, Projektleiter Digitalisierung beim Kreis Paderborn. Einige Dienstleistungen stehen auch als Gast ohne Registrierung zur Verfügung. Bezahlt wird ebenfalls online mit Kreditkarte, paydirekt oder paypal. 

Anzeige

Das Nutzerkonto wird nicht direkt beim Kreis erstellt, sondern beim Land NRW über das sogenannte „Servicekonto NRW“. Damit können die Bürger auch Anträge bei einem Landesministerium stellen oder bei den Serviceportalen der Städte und Gemeinden, die nun nach und nach landesweit aufgebaut werden. Selbst nach einem Umzug innerhalb von NRW könnte dieses Benutzerkonto weiterhin für Anträge bei Behörden benutzt werden.

„Die meisten von uns führen -zig verschiedene Benutzerkonten und müssen sich die Passwörter merken. Das wollten wir bewusst vermeiden und bieten mit nur einer Registrierung eine Fülle von Möglichkeiten bei vielen verschiedenen Behörden“, so Landrat Rüther.

Für einige Anträge im Serviceportal ist eine eindeutige Identifizierung zusätzlich zum Servicekonto NRW erforderlich. Dafür benötigt der Antragstellende einen Personalausweis, der über die Online-Ausweisfunktion verfügt.

• Auch wenn die Digitalisierung vieles vereinfacht – manchmal braucht jemand trotzdem einen persönlichen Termin bei seinem Sachbearbeitenden. Dieser kann nun ebenfalls im Serviceportal vereinbart werden. Beim Straßenverkehrsamt gibt es die digitale Terminvereinbarung schon seit Mai, jetzt folgt zunächst das Jugendamt. Weitere Ämter sollen bald folgen.

Anzeige

Mehr Infos unter mein.kreis-paderborn.de


AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail
Anzeige
×