arrow_back
NR-Land

Junger Mann unter Drogen und Alkohol streitet nach Unfall ab, gefahren zu sein

Samstag, 18. September 2021 von NR Redaktion

Die Polizei stellte am Donnerstag, 16. September, gegen 18.50 Uhr, ein unfallbeschädigten Auto auf einem Tankstellengelände an der Erwitter Straße informiert. Die eintreffende Streifenwagenbesatzung stellte dort einen Mercedes-Benz mit älteren Unfallspuren und zwei platten, beschädigten Reifen fest. Lediglich ein 28-jähriger Düsseldorfer befand sich auf dem Beifahrersitz.

Dieser behauptete, dass der Wagen von seiner Freundin gefahren worden sei. Angaben zur Freundin wollte er jedoch nicht machen. Auf den Alkoholgeruch aufmerksam geworden boten die Beamten dem 28-Jährigen einem Atemalkoholtest an, der mit 0,96 Promille endete.

Anzeige

Der Mann gab zudem zu, dass er noch am Vortag Drogen konsumiert habe und über keinen Führerschein verfüge. Auf Hinweis, dass die Tankstelle über ein Videoaufzeichnungssystem verfüge, räumte er dann aber doch ein, den Wagen auf das Gelände gefahren zu haben.

Zuvor hätte angeblich seine Freundin den Bordstein touchiert und sei gegangen. Bei dem Düsseldorfer wurde daraufhin eine Blutprobe in einem Krankenhaus entnommen.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail