arrow_back
Symbolfoto zu Alkohol am Steuer
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
NR-Land

Junger Mann bei Fahrt unter Alkohol schwer verletzt

Montag, 25. Mai 2020 von Franz Purucker / Polizei Paderborn

Bei einem Alleinunfall unter Alkoholeinwirkung am Samstagabend, 23. Mai, ist ein 21-jähriger Opel-Fahrer schwer verletzt worden. Dem jungen Mann droht nun nicht nur Ärger mit der Versicherung, sondern auch ein Führerscheinenzug.

Um 21:40 Uhr befuhr der 21-jähriger Opel-Fahrer die Ellinghauser Straße in Richtung Oberntudorf. An der Straßengabelung Lohnkämpen fuhr er nach rechts und prallte gegen einen linksseitig der Fahrbahn stehenden Baum.

Anzeige

Der Fahrer stand erheblich unter Alkoholeinwirkung, woraufhin eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und der Führerschein sichergestellt. Über die genaue Strafe entscheidet letztlich ein Gericht. Möglich sind drei Punkte in Flensburg, die Entziehung der Fahrerlaubnis sowie eine damit verbundene Sperrfrist, in der kein neuer Führerschein beantragt werden darf.

Der Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 2.500 Euro. Selbst wenn das Fahrzeug Vollkasko versichert war, kann die Schadensregulierung wegen der Fahrt unter Alkohol zumindest teilweise abgelehnt werden.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail