arrow_back
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Auch gegenüber der Polizisten wiederholte der Mann seine Beleidigungen.
Umland (Raum Paderborn)

Mann zeigt den Hitler-Gruß und beleidigt rassistisch: Staatsschutz ermittelt

Freitag, 19. März 2021 von NR Redaktion

Ein Paderborner beleidigte am Donnerstag, 18. März, in der Westernstraße in Paderborn drei Männer rassistisch und zeigte den Hitlergruß. Die eingesetzten Polizeibeamten fassten den Tatverdächtigen und nahmen ihn in Gewahrsam. Der Staatsschutz der Polizei Bielefeld übernahm die weiteren Ermittlungen.

Der 53-jährige Mann aus Paderborn beleidigte gegen 14 Uhr drei Sicherheitsmitarbeiter eines Bekleidungsgeschäftes in der Paderborner Fußgängerzone. Der Paderborner sprach ohne ersichtlichen Grund die Männer, einen 27-jährigen und 22-jährigen Paderborner mit syrischer Staatsangehörigkeit und einen 21-jährigen Bürener, in der Westernstraße an und beleidigte sie rassistisch. Zweimal hob der Täter dabei den Arm zum „Hitlergruß“ in Richtung der Sicherheitskräfte.

Anzeige

Auch im Beisein der Polizeibeamten wiederholt der 53-Jährige seine beleidigenden Äußerungen. Die Polizisten nahmen ihn in Gewahrsam. Der Staatsschutz der Polizei Bielefeld hat die weiteren Ermittlungen zu dem Strafverfahren wegen Beleidigung, Volksverhetzung und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen übernommen.

In einer vorherigen Version dieses Artikels stand in der Überschrift fälschlicherweise, es handle sich um einen Jugendlichen. Dies haben wir korrigiert.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail