arrow_back
Foto: Hella
Hella streicht 900 Stellen, das ist jeder fünfte Arbeitsplatz am Standort Lippstadt.
Umland (Raum Lippstadt)

Jeder fünfte Arbeitsplatz fällt weg

Donnerstag, 30. Juli 2020 von Heike Tebbe

Der Autozulieferer Hella will 900 Arbeitsplätze an seinem Standort Lippstadt abbauen, überwiegend in den Bereichen Forschung und Entwicklung. Dabei hofft das Unternehmen, auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten zu können. Den Mitarbeitern wolle man Abfindungen oder Vorruhestandsmodelle anbieten, sagte ein Hella-Sprecher am Dienstag. Der Jobabbau betrifft etwa jede fünfte Stelle in Lippstadt. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Als Grund für die Entscheidung nannte das Unternehmen die aktuellen Geschäftszahlen. Hella hat im vergangenen Geschäftsjahr 5,8 Milliarden Euro umgesetzt: eine Milliarde weniger als zuvor.

Anzeige

Scheinwerfer oder Elektronikkomponenten sollen künftig dort entwickelt werden, wo sie auch gebaut werden – etwa in Shanghai, Rumänien oder Vietnam. Das soll 140 Millionen Euro pro Jahr einsparen. 

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail