arrow_back
Foto: Caritas Paderborn (Symbolfoto)
Impfung in einem Seniorenheim: Im Nachbarkreis geht es bereits kurz nach Weihnachten los, im Paderborner Kreisgebiet noch in diesem Jahr.
Kreis Paderborn

In dieser Einrichtung wird als erstes gegen Corona geimpft

Samstag, 19. Dezember 2020 von NR Redaktion

Es ist fast wie ein verspätetes Weihnachtsgeschenk: Ab dem 27. Dezember beginnen die ersten Corona-Impfungen in der Region. Den Anfang macht ein Seniorenheim in Schloß-Holte Stukenbrock im Kreis Gütersloh, drei Tage später ist die erste Einrichtung im Kreis Paderborn an der Reise. 

Im St. Vincenz Altenzentrum in Paderborn soll am 30. Dezember mit Impfungen bei Bewohnern und Mitarbeitern begonnen werden, teilte die Caritas als Träger der Einrichtung jetzt mit.

Anzeige

Jetzt werden Gespräche mit den Bewohnern geführt und alle organisatorischen Vorbereitungen in der Senioreneinrichtung getroffen. Derzeit schreibt die Einrichtung alle Angehörigen an, um das Interesse und die Einverständniserklärung für die Schutz-Impfung einzuholen.

Noch ist die Frage der Lagerung des Impfstoffes und dessen Vorbereitung für die Impfung unklar. Bernd Zilger, Leiter der Einrichtung in Schloß-Holte Stukenbrock weiß nicht, ob er sich um Trockeneis kümmen oder einen Kühlschrank zur Verfügung stellen muss.

Anzeige

Auch eine Medizinisch-Technische-Assistenz sollte die Einrichtung nach Angaben der Behörden zur Verfügung stellen. Der Betriebsarzt Dr. Alfed Stroband aus Bad Lippspringe hat bereits kurzfristig zugesagt, die Impfungen durchzuführen.

Unterstrengen Sicherheitsvorkehrungen werden die Bewohner in ihren Einzelzimmern geimpft. Für das Personal steht der Gymnastikraum zur Verfügung, weil nach der Impfung eine 30minütige Ruhezeit vorgeschrieben ist, wenn es zu Nebenwirkungen kommen sollte.

Bernd Zilger ist optimistisch hat aber auch gleichzeitig Sorge: „Was passiert in diesen 30 Minuten, wenn die Pflegekräfte nach der Impfung nicht arbeiten können und die Bewohner versorgt werden müssen? Das Wohl der Bewohner liegt uns am Herzen.“

Geimpft wird in einem mehrstufigen Verfahren nach Dringlichkeit und Risiko durch die Krankheit. Wann Sie an der Reihe sind, erfahren Sie hier.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail