arrow_back
Pixabay Symbolfoto Knaller
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Wer Böller kauft, sollte auf das CE-Zeichen und die Kennnummer der Prüfstelle achten.
Umland (Raum Paderborn)

Illegaler Böller explodiert in der Hand

Mittwoch, 4. Dezember 2019 von Franz Purucker / Polizei Paderborn

Ein 22-jähriger hat sich am Dienstagabend (3. Dezember) am Almering in Paderborn-Schloß Neuhaus schwere Handverletzungen zugezogen. Der junge Mann hatte gegen 21.05 Uhr in einem Wohnraum mit einem Böller hantiert und diesen dabei versehentlich entzündet.

Beim Versuch, die Zündschnur zu löschen, explodierte der Böller in seiner Hand. Er musste per Rettungswagen in ein Gütersloher Krankenhaus gebracht werden. Gegen ihn wird nun wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.

Anzeige

Die Polizei warnt auch mit Blick auf das kommende Silvesterfest vor dem Kauf und dem Einsatz illegaler Böller. Sie können zu Hörschädigungen, Verbrennungen und im schlimmsten Fall zum Verlust von Gliedmaßen führen. Wer illegale oder nicht gekennzeichnete Feuerwerkskörper mit sich führt, riskiert eine hohe Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. Gleiches gilt für Nutzer, die anderen Personen oder Gegenstände durch solche Böller verletzen oder beschädigen.

Geprüfte Böller und Raketen können Verbraucher an einer Registriernummer und an dem CE-Zeichen in Verbindung mit der Kennnummer der Prüfstelle erkennen, erklärt die Polizei. Die deutsche Bundesanstalt für Materialforschung hat die Prüfungsnummer 0589.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail