arrow_back
Foto: Raimond Spekking / Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0
Die Schnelltests werden wie die regulären PCR-Tests aus dem Rachen oder beziehungsweise auch und aus der Nase genommen.
NR-Land

Hier sind die kostenlosen Corona-Schnelltests in der Region möglich

Samstag, 27. März 2021 von Franz Purucker

Stäbchen rein – negativ sein – auf dieses Ergebnis hoffen zumindest diejenigen, die das Angebot der insgesamt 34 Teststellen im NR-Land wahrnehmen. Die Tests sind einmal pro Woche kostenlos.

Dieter Ritz vom Pflegedienst Homecare aus Geseke war einer der ersten, die entsprechende Schnelltests anboten. Der Abstrich an sich dauert oft keine zwei Minuten. Anfangs wurden die Tests ohne Anmeldung durchgeführt, inzwischen wird um eine vorherige Terminvereinbarung gebeten.

Anzeige

„Wir haben dafür sechs unserer Pflegekräfte geschult“, erklärt Ritz. Die Mitarbeiter sind weiterhin auch im Pflegedienst tätig. Einige haben ihre halbe Stelle auf eine ganze aufgestockt. Getestet wird Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr und 16.30 Uhr bis 18 Uhr und am Samstag von 11 bis 13 Uhr. 250 Abstreiche pro Woche finden statt. Bei Bedarf kommt das Team auch in die Firmen selbst.

In Salzkotten werden Corona-Tests seit etwa zwei Wochen in den drei Apotheken von Cordula Cruse-Kampherm angeboten. Dies sind die Engel-Apotheke, die Sälzer-Apotheke in der Kernstadt und die Matthäus-Apotheke in Niederntudorf. Getestet wird Montag bis Samstag. „Damit können wir selbst dazu beitragen, das Infektionsgesehen niedrig zu halten, in dem wir sonst unentdeckte Fälle finden“, so die 54-Jährige.

Anzeige

Während unter der Woche durchaus die Möglichkeit besteht, spontan einen Termin zu bekommen, ist es am Wochenende sehr voll. Wer sich testen möchte, kann sich im Internet oder per Telefon anmelden (Kontaktdaten siehe Box).

Voraussetzung ist, dass man selbst symptomfrei ist. Bislang wurden in jeder der drei Apotheken rund 250 Tests durchgeführt – fünf Mal war das Ergebnis positiv. „In diesem Fall muss ein PCR-Test bei einem Hausarzt durchgeführt werden und die Person sich in Quarantäne begeben“, so die Salzkottenerin.

In den Apotheken selbst ist kein PCR-Test möglich. Wer sich zwischen Montag und Donnerstag testen lässt, hat den Vorteil, noch am gleichen oder spätestens am nächsten Tag einen Artz für einen PCR-Test zu erreichen.
In der Geseker Sonnenapotheke gab es bislang ein positives Testergebnis bei rund 200 Abstrichen. „Wir sind verpflichtet, dieses den Behörden zu melden“, erklärt die Apothekerin Dagmar Volmer, die seit 15. März die Schnelltests anbietet. Die Apotheke hat dazu einen Nebenraum, wo sonst Kompressionsstrümpfe anprobiert werden, zur Teststelle umfunktioniert.

Das Testergebnis kommt 20 bis 30 Minuten nach dem Abstrich per E-Mail. Wer positiv getestet wurde, erhält einen Anruf.

Anzeige

Wichtig: Nach der Online-Anmeldung kommt eine Einwilligungs- und Datenschutzerklärung per E-Mail, die ausgefüllt zum Termin mitgebracht werden muss.

Der Andrang nach Abstrichen ist insbesondere zu Ostern groß: „Für Ostersamstag sind wir komplett ausgebucht. Wir überlegen, eine Sonderöffnung am Gründonnerstag anzubieten“, so Volmer. Die entsprechende Anmeldemöglichkeit wird dann online zu finden sein.

Aktuell wird Montag bis Samstag von 10 bis 12.30 Uhr und zusätzlich Mittwoch 16 bis 18 Uhr und Freitag 15 bis 18 Uhr getestet. Anmeldungen sind auch telefonisch und vor Ort möglich.

Homecare Geseke

• Tel. 0 29 42 – 5 76 93 21

Anzeige

Engel-Apotheke

Sälzer Apotheke

• saelzer.apotheke-salzkotten.de
• 0 52 58-940 610

Matthäus-Apotheke

• www.matthäusapotheke.de
• Tel. 0 29 55-766 60

Sonnen-Apotheke Geseke

• Tel 0 29 42 – 40 84
• www.sonnen-apotheke-geseke.de

Nutzen Sie vorrangig die Website zur Terminbuchung!

Anzeige

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail