arrow_back
Foto: Axel Langer
Beste Theaterunterhaltung „auf Krankenschein“ präsentiert die Heimatbühne Thüle. Mit viel Begeisterung sind bei den Proben (v.li.): Hans Dieter Kaars, Ingo Fecke, Regina Münch, Volker Mathiasch, Marie Münch (vorne), Andreas Syring, Silvia Berhorst, Mike Kühne, Inka Gerdesmeier, Souffleuse Elisabeth Jäger, Reinhold Vossebürger, Stephan Meineke und Franz-Josef Austenfeld.
Salzkotten

Hier gibt‘s Theater auf Krankenschein

Samstag, 18. Dezember 2021 von Axel Langer

Dr. David Mortimore steht ein großer Tag bevor: Nach einer Rede vor einem illustren Kollegenkreis soll er in den Adelsstand erhoben werden. Allerdings kommt alles anders: Statt der Erfüllung seines langgehegten Traumes taucht wie aus dem Nichts die Ex-Geliebte des Arztes auf. Jane Tate beichtet ihm, dass er Vater einer inzwischen pubertierenden Tochter ist…

Wie das ganze Durcheinander sich entwickelt und ob es zuguterletzt ein Happy End gibt, zeigt sich am Samstag, 8. Januar. Dann ist nämlich Premiere des neuen Theaterstückes der Heimatbühne Thüle. Titel: „Und alles auf Krankenschein“.

Anzeige

Derzeit wird fleißig geprobt. Corona sorgt dabei für deutlichen Mehraufwand. Und auch bei den Aufführungen werden die dann gültigen Cornonavorgaben eingehalten. „Uns ist bewusst, dass wir die Termine notfalls absagen müssen. Das werden wir aber kurzfristig entscheiden. Wir werden mindestens die 2-G-Regel für die Spieltermine anwenden“, erläutert Andreas Syring, der gemeinsam mit Ingo Fecke die Regie führt.

Lustige Randbemerkung: Jane und Leslie Tate sind nicht nur auf der Bühne Mutter und Tochter. Auch im wirklichen Leben sind die Darstellerinnen Regina und Marie Münch (16) Mutter und Tochter.

Anzeige

Aufführungen im Bürgerhaus Thüle (Westernstraße 5):

Eintrittskarten (8 Euro): www.heimatbuehne-thuele.de oder Tel. 0160-92 99 19 48 (wochentags von 9 bis 16.30 Uhr)

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail