arrow_back
Foto: Stadt Geseke
Bernhard Haneke wurde jetzt im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet. In der nächsten Woche wird er darüber hinaus mit dem Bundesverdienstkreuz für seine ehrenamtlichen Verdienste in Ehringhausen ausgezeichnet.
Geseke

Hausmeister des Gymnasiums Antonianum geht in den Ruhestand

Montag, 13. September 2021 von NR Redaktion

„Ein großes Dankeschön für die vielen Jahre“, würdigte Gesekes Bürgermeister Dr. Remco van der Velden die Arbeitsleistung von Bernhard Haneke. Der langjährige Hausmeister des Gymnasiums Antonianum trat nun nach 22 Jahren seinen verdienten Ruhestand an.

Für Generationen von Schülern und viele Lehrer gehörte „Hausmeister Haneke“ zum Inventar der Schule und zum täglichen Bild in den Gängen und auf dem Schulhof.

Anzeige

Neben der täglichen Arbeit hat der gelernte Zentralheizungs- und Lüftungsbauer auch diverse Veranstaltungen auf der Bühne der Aula miterlebt. Zahlreiche Geschichten und Stars sind Bernhard Haneke dabei besonders in Erinnerung geblieben.

So lernte Haneke im Rahmen seiner Arbeit „hinter den Kulissen“ auch Altstars wie Inge Meysel und Hans-Joachim Kulenkampff und viele andere kennen. Auch Dramatisches gehörte zum Arbeitsalltag, wie der Auftritt der „7 Tenöre“, bei denen einer der Sänger eine Herzattacke auf der Bühne erlitt und die Aufführung abgebrochen werden musste.

Anzeige

Bernhard Haneke ist nicht nur als Hausmeister eine bekannte Persönlichkeit, sondern auch in vielen ehrenamtlichen Funktionen in seinem Heimatort Ehringhausen tätig. Sein großes Engagement wird am Mittwoch, 15. September, mit einer hohen Auszeichnung gewürdigt: Die Soester Landrätin Eva Irrgang wird dem 64-Jährigen im Rahmen einer Feierstunde in Soest das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verleihen.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail