arrow_back
Foto: TKV
Warten auf den Zug nach Irgendwo: die Spielerschar des TKV Upsprunge.
Salzkotten

Uppsprunger Theaterverein bringt wohl größte Bahnverspätung der Geschichte auf die Bühne

Samstag, 17. Oktober 2020 von NR Redaktion

Achtung an der Bahnsteigkante! Mit einer rekordverdächtigen Verspätung von voraussichtlich einem Jahr fährt ein: der Zug nach Irgendwo.

„Es fährt kein Zug nach Irgendwo“: Das ist der Titel des neuen Stücks des Upsprunger Theatervereins. Doch leider steht die Spielerschar schon vor Beginn auf dem Abstellgleis. Auch wenn die Koffer gepackt sind und die Akteure in den Startlöchern stehen, wird es dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie keine Aufführungen geben.

Anzeige

„Die Gesundheit unseres Publikums und der Spieler hatte bei dieser Entscheidung absolute Priorität“, heißt es aus Reihen der Theatergruppe. Doch im nächsten Jahr soll der Zug endlich auf der Bühne in Upsprunge einlaufen, hofft der Theater- und Karnevalsverein Upsprunge (TKV).

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail