arrow_back
Foto: Kreutner
Wenn es nach den Grünen und vielen Bürgern im Kreis Paderborn geht, wird die Almetalbahn reaktiviert. Unser Foto zeigt neue (vorne) und alte Schienenfahrzeuge.
Büren

Gibt es eine neue Chance für die Almetalbahn?

Donnerstag, 27. Februar 2020 von Heike Tebbe

Kann man auf der Strecke zwischen Büren und Paderborn den Zugbetrieb wieder aufnehmen? Und wenn ja, wie? Und womöglich auch von Büren nach Brilon, so dass es wieder eine direkte Bahnanbindung von Paderborn über Büren an das nordhessische Bahnnetz gibt? 

Diese Fragen sollen auf einer öffentlichen Bürgerinformation beantwortet werden, die die grüne Kreistagsfraktion Paderborn auf Einladung des Grünen in Büren am nächsten Mittwoch, 4. März, um 18 Uhr im Bürgersaal in Büren veranstaltet. 

Anzeige

Einblicke in erfolgreiche Reaktivierung von Bahnstrecken gibt Kai Pachan, Experte der bvs-Verkehrsberatung für diese Projekte. Für den Fahrgastverband Pro Bahn skizziert der Salzkottener Rainer Wester die Einschätzung der Lage. Die Grünen freuen sich über ein Grußwort von Bürgermeister Schwuchow und einen Impuls von Kreisdirektor und nph-Verbandsvorsteher Dr. Conradi über den Stand des politischen Prozesses. Die Moderation übernimmt Kerstin Haarmann, Vorsitzende der grünen Fraktionen im Kreistagsfraktion und im Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter (nph). 

40.000 Menschen könnten profitieren

Die Grünen wollen mehr Interesse und Begeisterung für die Almetalbahn im Kreis Paderborn schüren. Deshalb werden auch Publikumsfragen im Bürgersaal sehr viel Platz eingeräumt. 40.000 Menschen Einwohner in direkter Wohnlage im Almetal könnten nach Einschätzung der Grünen direkt von der Reaktivierung der Bahnstrecke profitieren. 

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail