arrow_back
Impfstoff von AstraZeneca
Foto: Tim Reckmann (CC-BY-NC 3.0)
Gestritzt wird das Vakzin des britisch-schwedischen Herstellers AstraZenenca.
Geseke

Geseker Schützen planen großen Impf-Sonntag

Mittwoch, 16. Juni 2021 von Franz Purucker

Die St. Sebastianer Schützenbruderschaft aus Geseke veranstaltet am kommenden Sonntag, 20. Juni, gemeinsam mit dem Lippstädter Allgemeinmediziner Elmar Brinkmann eine Impfaktion gegen Corona. Gespritzt wird der Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZenenca, der mit der Oxford Universität entwickelt wurde.

Insgesamt werden zwischen 11.30 bis 13.30 Uhr in der Schützenhalle an der Bürener Straße 500 Dosen gespritzt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Aufklärungsblatt, Einwilligungserklärung und Anamnese sollen vorab unter corona-kvwl.de heruntergeladen und ausgefüllt mitgebracht werden.

Anzeige

Auch der Termin für die Zweitimpfung steht schon fest: Diese wird am Sonntag, 5. September, ebenfalls von 11.30 bis 13.30 Uhr in der Schützenhalle verabreicht. Theoretisch kann diese auch schon vier Wochen nach der Erstimpfung erfolgen. Desto länger der Abstand zwischen Erst und Zweitimpfung ist, desto wirksamer ist jedoch die Wirkung des AstraZenenca-Impfstoffes.

Die Ständige Impfkommission empfiehlt den Impfstoff ab 60 Jahren, auf Wunsch kann dieser aber auch Jüngere abgegeben werden, wenn diese mindestens 18 Jahre alt ist. Für Kinder ab zwölf Jahren gibt es bislang ausschließlich eine Zulassung für den Impfstoff vom deutschen Hersteller Biontech.

Anzeige

Die Schützen in Geseke-Mönninghausen führen bereits am Freitag einen Impftermin in der Praxis von Dr. Michael Ullmann durch. Die Anmeldefrist ist dafür aber bereits verstrichen.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail