arrow_back
Eine junge Frau mit Steckern im Ohr joggt durch einen Wald
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Egal ob Joggen im Wald - wie hier im Bild - oder fahren mit dem Rad. Jeder Kilometer zählt.
Geseke

Geseker Antonianum will in 80 Tagen um die Welt

Mittwoch, 6. Mai 2020 von NR Redaktion

Eine neue Sportchallenge ist am Geseker Gymnasium Antonianum mit dem Titel  „In 80 Tagen um die Welt? Wir sind schneller!“ gestartet. Mitmachen können aber nicht nur Schüler des Gymnasiums.

Der Titel ist eine Anspielung auf den Roman „In 80 Tagen um die Welt“ von Autor Jules Verne. Der Protagonist in dem Buch, Phileas Fogg, startete seine Reise in London und schaffte es in 80 Tagen über den Suezkanal, Bombay, Kalkutta, Hongkong,Yokohama bis nach San Francisco und über New York wieder zurück an seinen Ausgangsort.

Anzeige

Nun wettet die Fachschaft Sport, dass die Schulgemeinschaft des Antonianum, diese Reise schneller absolviert. „Wir wollen, die uns isolierende Zeit, nutzen, um uns fit zu halten und ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Ob laufend, skatend, wandernd oder radfahrend – wir legen täglich Kilometer zurück, die wir digital in unsere Route einpflegen und uns so Etappe für Etappe voranarbeiten“, erklärt Daniel Brink, zuständig für die Pressearbeit der Schule.

Bei der Dokumentation der zurückgelegten Kilometer soll das Tool Microsoft Forms helfen. Der Instagram Kanal des Antonianum soll die Etappenziele der Reise vermelden.

Anzeige

Mitmachen kann jeder, egal ob Schüler, Geschwister, Eltern, Großeltern, Verwandte oder Haustiere. Die Anmeldung ist online unter  https://t1p.de/t41p möglich. Danach in Microsoft Forms anmelden und die zurückgelegten Kilometer dokumentieren.

Zudem nehmen beide weiterführenden Geseker Schulen an der von der AOK unterstützen Aktion „Laufwunder“ teil, um hier auch einen gemeinschaftlichen Beitrag zur Bewegung aller Schüler zu leisten.

Bereits am Montag, dem ersten Tag der Challenge, kamen 341 Kilometer zusammen. Am aktivsten war dabei die Klasse 7c, gefolgt von der 5e sowie der 8c und Q1. Viele der bisherigen Teilnehmer wählten die Laufschuhe und das Rad. Elf Teilnehmer erreichten damit auch einen ersten Beitrag zum „Laufwunder“ ein.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail