arrow_back
Geseke

Geseke vor der Wahl: Zwei Kandidaten fordern Bürgermeister Van der Velden heraus

Freitag, 11. September 2020 von NR Redaktion

Zur letzten Kommunalwahl 2014 gab es für Bürgermeister Remco van der Velden eine breite Unterstützung von CDU, FDP und auch BG. Letztere schickt dieses Mal einen eigenen Kandidaten ins Rennen und auch die SPD hat eine bekannte Persönlichkeit aufgestellt.

Beim letzten Mal hatte der SPD-Kandidat Dr. Günter Fiedler 26 Prozent der Stimmen auf sich vereinen können, der Einzelbewerber Hartmut Seger, der dieses Mal nicht antritt 6 Prozent. Remco van der Velden gewann souverän mit 68 Prozent.

Anzeige

Auch dieses Mal sind es drei Kandidaten, die ihren Ring in den Hut werfen. Wir stellen die Kandidaten in der alphabetisch sortierten Reihenfolge vor:

Günter Fiedler, SPD

Alter: 71 Jahre

Beruf: Korrektor a.D.

Erfahrung: seit 1979 im Rat der Stadt Geseke und ab 1984 im Kreistag. Vizelandrat und stellvertr. Bürgermeister. Vorsitz SPD Fraktion im Nahverkehr Westfalen Lippe.

Was zuerst angegangen werden soll…
Die Innenstadt wird lebendiger, attraktiver und grüner. Mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer. Kita bis Studium für alle finanzierbar. Deutlich mehr erneuerbare Energien.

In fünf Jahren soll Geseke…
die familienfreundlichste Gemeinde im Kreis Soest sein

Birgit Pollhans, BG

Alter: 47 Jahre

Beruf: Dipl.-Pädagogin / Personaldisponentin

Erfahrung: Fast 20 Jahre Erfahrung Personalmanagement und Büroorganisation; zehn Jahre Rats- und Ausschussmitglied, sechs Jahre sachkundige Bürgerin

Was zuerst angegangen werden soll… Verbesserung der Zusammenarbeit in den politischen Gremien, Einstellung eines hauptamtlichen Wirtschaftsförderers für ein differenziertes Konzept

In fünf Jahren soll Geseke… immer noch so liebens- und lebenswert sein. Die Fußgängerzone füllt sich dank eines findigen Wirtschaftsförderers mit Einzelhandel.

Remco van der Velden, CDU

Alter: 45 Jahre

Beruf: Bürgermeister

Erfahrung: Als Bürgermeister hat es einige Jahre gedauert um die richtigen Kontakte zu Kreis, Bezirks- und Landesregierung aufzubauen, damit Geseke auch endlich im großen Stil Fördergelder bekommt.

Amtsinhaber Remco van der Velden will Bürgermeister bleiben.

Was zuerst angegangen werden soll: Die Sanierung/Neubau/Erweiterung aller Schulen, der Offenen Ganztagsangebote, der städtischen Kindergärten, zweier Feuerwehrgerätehäuser, des Hellweg-Museums und der Stadtverwaltung
In fünf Jahren soll Geseke… alle Sanierungs- und Neubauprojekte begonnen und die meisten davon auch fertiggestellt haben.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail