arrow_back
Mann mit Polizeikelle stoppt Autofahrer
Foto: Tim Reckmann
Der Mann wurde von der Polizei mit der roten Kelle zum Anhalten gebracht.

Ganz eiliger Kurier mit 170 Stundenkilometern auf Bundesstraße unterwegs

Dienstag, 5. Mai 2020 von NR Redaktion

Ein allzu eiliger Paketzusteller ist am Montagmorgen, 4. Mai, von einer Zivilstreife aus dem Verkehr gezogen worden. Der Rumäne war viel zu schnell unterwegs und hat dazu eine weitere Ordnungswidrigkeit begangenen.

Der 31-jährige Kurierfahrer aus Rumänien hatte wohl nicht damit gerechnet, dass es sich um einen zivilen Polizeiwagen handeln könnte, den er am Montagmorgen gegen 9.45 Uhr auf der Bundesstraße 64 in Richtung Paderborn ziemlich schnell überholte.

Anzeige

An dieser Stelle, in Höhe der Abfahrt Borchener Straße, gilt auf der Bundesstraße eine vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Die Beamten schlossen mit ihrem Zivilwagen zum Paket-Lieferwagen auf und hatten satte 170km/h auf dem Tacho.

Als der Paketbote dann verbotswidrig ein anderes Auto rechts überholte, zeigten ihm die Beamten die Polizeikelle. Jetzt folgt ein Bußgeldverfahren. Zu den rund 300 Euro Bußgeld kommt ein Monat Fahrverbot hinzu. Der Rumäne musste eine Sicherheitsleistung in Form von Bargeld hinterlegen.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail