arrow_back
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Umland (Raum Lippstadt)

Fußball-Hooligans: Lippstädter Polizei braucht Verstärkung

Sonntag, 26. Januar 2020 von Franz Purucker / Polizei Lippstadt

Beim 4. Liga-Spiel des SV Lippstadt gegen die 2. Mannschaft von Schalke 04 am Samstagabend (25. Januar) kam es bereits vor dem Spiel zu kleineren Ausschreitungen. Trotz des 1. Liga Spiels der Schalker fanden sich etwa 20 bis 25 „Problemfans“ des Reviervereins in Lippstadt ein.

Da diese bereits gegen Mittag in Lippstadt eintrafen, wurden von der Polizei sofort Verstärkungskräfte zur Liebelt Arena angefordert. Diese mussten dann auch schon vor Spielbeginn einmal kurz eingreifen. In der Nähe des Eingangs war es zu einer Rangelei zwischen den Schalker und den Lippstädter Fans gekommen, die jedoch sofort von den Polizeibeamten unterbunden wurde.

Anzeige

Anschließend wurden beide Fangruppen durch die Polizei im Stadion getrennt. Nach dem Spiel wurden die Gästefans von der Polizei in einem Bus zum Bahnhof begleitet. Von dort stiegen sie in einen Zug Richtung Ruhrgebiet.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail