arrow_back
Foto: Bezirksregierung Detmold
Sebastian Schoel übernimmt das Amt von Helmut Schiermeyer, der in den Ruhestand geht.
Delbrück

Für 2.650 Gebäude ist dies der neue Bezirksschornsteinfeger

Dienstag, 6. Juli 2021 von NR Redaktion

Wegen Eintritts in den Ruhestand erfolgt im Kehrbezirk Delbrück II zum 1. August ein Wechsel in der Zuständigkeit der hoheitlichen Tätigkeiten: Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Sebastian Schoel tritt die Nachfolge von Helmut Schiermeyer an.

Das Amt des Bezirksschornsteinfegers wird ausgeschrieben und für sieben Jahre vergeben. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete Josef Wegener, zuständiger Dezernent im Dezernat 34, den ausscheidenden bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger und gratulierte dem neuen Hoheitsträger zur Übernahme seines Kehrbezirks. Als Vertreter der Schornsteinfegerinnung nahm Innungsobermeister Dirk Franck teil.

Anzeige

Der neue bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger wird sich in den kommenden Wochen seiner Kundschaft mit Anschrift und Telefonnummer vorstellen.

Innungsobermeister Dirk Franck (2. von rechts), Dezernatsleiter Josef Wegener (Mitte) und Sabine Sommer (Bezirksregierung) gratulieren dem neuen und scheidenden bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger Sebastian Schoel (links) und Helmut Schiermeyer.

Der Kehrbezirk Delbrück II liegt ausschließlich im Stadtbereich Delbrück. Er umfasst die Stadtteile Lippling, Nordhagen, Ostenland, Schöning, Steinhorst, circa die Hälfte von Westenholz und einen kleinen Teil der Kernstadt (circa 70 Gebäude). Es handelt sich um einen Landkehrbezirk mit einigen Dörfern, etwas Industrie und weiten Teilen Streusiedlung. 2.650 Gebäude liegen in dem Gebiet.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail