arrow_back
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Die Glätte sorgte für zahlreiche Unfälle.
Umland (Raum Paderborn)

Fünf Verletzte an nur einem Tag

Donnerstag, 5. Dezember 2019 von Franz Purucker

Bei Verkehrsunfällen sind am Mittwoch vier Radler und eine Fußgängerin verletzt worden. Meistens passierten die Unfällen auf glatten Fahrbahnen.

Ein 13-jähriger Schüler bog in Paderborn mit seinem Fahrrad gegen 7.35 Uhr vom Liesborner Weg in die Straße Am Bahneinschnitt ab. Sein Rad rutschte auf der überfrorenen Straße weg und der Junge stürzte. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Anzeige

Von der Josef-Schröder-Straße bog eine 33-jährige Radfahrerin gegen 8.15 Uhr nach rechts auf die Kilianstraße ab. Auch in der Kurve war es glatt und die Frau stürzte. Die leicht verletzte Frau konnte selbständig einen Arzt aufsuchen.

Auf dem Pohlweg musste eine 62-jährige Radlerin gegen 09.20 Uhr wegen Gegenverkehr nach rechts lenken. Dabei rutschte das Vorderrad auf Raureif weg und die Frau kam zu Fall. Sie erlitt leichte Verletzungen und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Anzeige

Gegen 18.50 Uhr fuhr ein 57-Jähriger mit seinem Fahrrad auf dem Radweg an der Bahnhofstraße stadteinwärts. In Höhe der Grunigerstraße kollidierte er mit einer 62-jährigen Fußgängerin, die den Überweg zum Überqueren der Bahnhofstraße nutzen wollte. Die Frau stürze und verletzt sich leicht. Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus. Der Radler blieb unverletzt.

Bereits um 4.15 Uhr war ein Radler in Bad Lippspringe verunglückt. Der 59-jährige Mann war auf dem Radweg am Thunebach zwischen Am Beispring und An der Jordanquelle unterwegs. Beim Abbiegen in Richtung Amselweg rutschte sein Fahrrad auf Raureif weg und der Mann stürzte. Er zog sich leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail