arrow_back
Krankenwagen auf dem Weg zum Unfallort
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Mehrere Rettungswagen wurden zur Einsatzstelle geschickt.
Delbrück

Fünf Menschen bei Verkehrsunfall verletzt, darunter eine Frau schwer

Dienstag, 15. Juni 2021 von NR Redaktion

Bei einem Verkehrsunfall auf der Schöninger Straße in Delbrück sind am Sonntagnachmittag vier Fahrzeuginsassen leicht und eine Frau schwer verletzt worden. Später verunglückte ein alkoholisierter E-Scooter-Fahrer.

Ein 32-jähriger Ford-Transit-Fahrer fuhr um 13.25 Uhr auf der Schöninger Straße in Richtung Westerwieher Straße und beabsichtigte, nach links in den Grafhörster Weg abzubiegen. In seinem Van fuhren sechs weitere Insassen mit. Ein hinter dem Ford fahrender 56-jähriger Hyundai-Kona-Fahrer erkannte das geplante Abbiegemanöver zu spät.

Anzeige

Um einen Auffahrunfall auf den bremsenden Transit zu verhindern wich der Hyundai-Fahrer nach links aus und stieß gegen die linke Seite des abbiegenden Vans. Der Transit wurde in den Graben geschoben. Beide Fahrer sowie die Beifahrerin (32) und zwei Kinder im Alter von vier und zehn Jahren im Transit zogen sich leichte Verletzungen zu. Die Beifahrerin (56) im Hyundai erlitt schwere Verletzungen.

Der Rettungsdienst rückte mit mehreren Einsatzfahrzeugen an. Auch ein Rettungshubschrauber wurde eingesetzt, musste aber keinen Patienten transportieren. Die Verletzten kamen in umliegende Krankenhäuser. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

Anzeige

Ein weiterer Unfall in Delbrück ereignete sich am Sonntagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf dem Geh- und Radweg an der Straße „Zur Alten Kapelle“. Ein 33-jähriger Mann war mit seinem E-Scooter in Richtung Lippling unterwegs und stürzte dabei ohne Fremdeinwirkung stürzte der Mann. Ein Autofahrer hielt an, leistete Erste Hilfe und alarmierte den Rettungsdienst.

Polizeibeamte stellten fest, dass der Rollerfahrer alkoholisiert war und sein Fahrzeug nicht versichert hatte. Am Roller befand sich noch ein Versicherungskennzeichen aus dem letzten Jahr. Der Verletzte wurde zur Behandlung ins Krankenhaus nach Salzkotten gebracht. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Polizei stellte den Führerschein des 33-jährigen sicher und leitete ein Strafverfahren ein.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail