arrow_back
Foto: Straßen.NRW
Herzstück der Ortsumgehung ist die knapp 800 Meter lange und 70 Meter hohe Brücke über das Aftetal. Mit dem Neubau soll der Verkehr in Bad Wünnenbergs Innenstadt entlastet sowie Lärm und Abgase reduziert werden.
Bad Wünnenberg

Freie Fahrt auf Wünnenbergs Ortsumfahrung

Samstag, 18. Dezember 2021 von Franz Purucker

Aufatmen für Autofahrer und Anwohner im Bad Wünnenberger Aftetal: Ab Montag rollt der Verkehr auf der neuen B480N, der neuen Ortsumgehung von Bad Wünnenberg. Geplant ist eine offizielle Eröffnung am Mittag mit viel politischer Prominenz.

In den 6,8 Kilometer lange Neubau der B480 investiert der Landesbetrieb Straßen NRW 78 Millionen Euro.
Ein wahrer Hingucker der Ortsumgehung ist die knapp 800 Meter lange und 70 Meter hohe Brücke über das Aftetal, an der seit acht Jahren gebaut wird.

Anzeige

Die Planer prognostizieren, dass sich der Schwerlastanteil im Ort um 80 Prozent reduziert wird.

Der Bau war aufwendig: Eine Fläche von rund 50 Fußballfeldern oder etwa 70 Mal die Größe des Bad Wünnenberger Paddelteiches waren für den Bau nötig. An der gleichen Stelle wurden zahlreiche Umweltausgleichsflächen angelegt – unter anderem 150 Allee- und 124 Obstbäume, Baumhecken und Feldgehölz im Umfang von 14 Fußballfeldern, 15.000 Quadratmeter neuer Laubwald und 77 Saatlücken auf mehr als drei Fußballfelder großen Ackerflächen.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail