arrow_back
Zwei Schwimmer im Geseker Freibad
Foto: Franz Purucker
ennart Milges (l.) dreht mit Jonas Rosemeier (gerade unter Wasser) seine ersten Runden im Geseker Freibad, welches als erstes Bad in der Region geöffnet hat. Andere Freibäder folgen in Kürze.
NR-Land

Freibad-Saison läuft nur schleppend an: Diese Bäder haben geöffnet

Samstag, 23. Mai 2020 von Franz Purucker

Wegen der Corona-Pandemie war lange Zeit völlig unklar, ob die Bäder dieses Jahr überhaupt öffnen. Nun ist klar: Seit 20. Mai darf wieder gebadet werden – aber nur unter strengen Auflagen.

Nun müssen die Städte ihre Bäder noch flott für die Saison machen, was je nach Stadt unterschiedlich schnell gelingt.

Anzeige

Geseke

Am schnellsten in Sachen Freibad-Öffnung war die Stadt Geseke. Bereits ab dem Tag, wo das Land eine Freibad-Öffnung erlaubte, öffnete die Stadt die Tore. Aber: „Es wird eine andere Freibadsaison werden“, kündigte Sigrid Hesse vom städtischen Schul- und Sportamt in Geseke an. So dürfen nur 40 Gäste ins Bad, das Nichtschwimmerbecken samt seinen Attraktionen bleibt gesperrt. Das Schwimmerbecken wurde mit Trennleinen versehen und auf den drei Doppelbahnen gilt das Rechtsschwimmprinzip. 

Geduscht wird draußen, die Innenduschen sind geschlossen. Liegewiese, Terrasse, Sitzmöglichkeiten, Spiel- und Matschplatz sowie der Volleyball- und Fußballplatz stehen in dieser Saison nicht zur Verfügung.

Anzeige

Wer das Freibad besuchen will, muss mindestens das Deutsche Schwimmabzeichen in Bronze absolviert haben und dies an der Kasse nachweisen.

Die Öffnungszeiten sind Montag bis Mittwoch 6 bis 13 Uhr und Donnerstag bis Sonntag von 12 bis 19 Uhr mit Ausnahme von Samstag, wo das Bad allein den Schwimmvereinen zur Verfügung steht.

Salzkotten

Salzkotten wird nächste Woche Samstag – also am 30. Mai – sein Freibad öffnen. Dies bestätigte die Stadt. Unbestätigt sind Informationen, die der Neue Regionalen exklusiv vorliegen, wonach es mehrere Einschränkungen geben wird: Liegewiesen und Bänke am Bänkenrand bleiben gesperrt, in den Duschen wird die mittlere Dusche jeweils abgeklemmt, um den den Sicherheitsabstand einhalten zu können. Maximal 20 Personen dürfen gleichzeitig im Becken schwimmen.

Büren

In Büren laufen aktuell noch die Planungen auf den Saisonstart. „Das Wasser ist bereits eingefüllt“, erklärt Marianne Witt-Stuhr, Pressesprecherin der Stadt Büren auf NR-Anfrage: „Die Stadt arbeitet zurzeit mit Hochdruck an den notwendigen Hygieneplänen und stimmt sich hierzu mit allen Beteiligten ab.“ Einen Öffnungstermin will die Stadt nächste Woche bekanntgeben.

Anzeige

Bad Wünnenberg

Auch Bad Wünnenberg benötigt noch Zeit: „Das Waldschwimmbad muss zunächst aus personellen Gründen geschlossen bleiben“, so die Pressesprecherin Romana Papenkordt auf Anfrage. 

Die Zeit wolle die Stadt nutzen, um die neuen Hygiene- und Schutzmaßnahmen vorzubereiten und umzusetzen. Wann genau das Bad öffnet, ist aktuell aber noch unklar.

Freibäder der Region

Begonnen hat der Badebetrieb bereits in Verl, Rheda und Wiedenbrück sowie im Kombibad Cabrio Lippstadt. Für Rietberg gibt es noch keine Entscheidung.

Die Freibäder in Paderborn öffnen am Montag, 25. Mai, das Waldfreibad Anröchte am Freitag, 29. Mai. Einen Tag später  – also am 30. Mai – soll im Briloner Waldfreibad Gudenhagen die Saison beginnen. 

Anzeige

Für das Biberbad Rüthen gibt es bislang lediglich einen politischen Beschluss, das geöffnet wird, wahrscheinlich in zwei bis drei Wochen. Die Walibo Therme in Bad Waldliesborn hingegen ist noch geschlossen.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail