arrow_back
Flugzeug mit Hilfsgütern, dass gerade entladen wird.
Foto: Paderborn-Lippstadt Airport
Lieferung von 2,5 Millionen Schutzmasken am Paderborn-Lippstadt Airport.
Büren

Flugzeug mit 2,5 Millionen Schutzmasken am Paderborn-Lippstadt Airport gelandet

Samstag, 9. Mai 2020 von NR Redaktion

In der Nacht zum 8. Mai landete eine Maschine vom Typ Boeing 777-200 der Nordwind Airlines mit 2,5 Millionen Schutzmasken an Bord am Paderborn-Lippstadt Airport.

Der Flug fand im Auftrag der Bundesregierung statt. Die Ausrüstung stammt aus China und wurde von Guangzhou mit einer Zwischenlandung in Moskau-Scheremetjewo nach Paderborn geflogen. Nach der Ausladung wurden die Masken auf vier Trucks geladen und am frühen Morgen des 8. Mai in ein Zentrallager nach Biblis weitertransportiert.

Anzeige

„Die Abfertigung der Lieferung hat reibungslos funktioniert. Hierfür haben wir kurzfristig mehr als 20 Mitarbeiter aus der Kurzarbeit holen können. Wir stehen für weitere Frachtflüge jederzeit bereit, um die Versorgung der Bevölkerung und der Wirtschaft mit wichtigen Lieferungen sicherzustellen“, sagt Dr. MarcCezanne, Geschäftsführer des Flughafens. Für den Transport wurde sowohl der Frachtraum als auch das Passagierdeck des Flugzeuges genutzt.

Entladung der Hilfsfracht auf dem Flughafen
Schutzmasken sind am Paderborn-Lippstadt Airport eingetroffen. Bild: Paderborn-Lippstadt Airport

Der Paderborn-Lippstadt Airport steht für die Abfertigung sämtlicher Flüge weiterhin offen. Um Vorhaltekosten zu reduzieren wurde ab Ende März in Abstimmung mit der Genehmigungsbehörde vereinbart, dass Flüge jedoch mit einem Vorlauf von vier Stunden angemeldet werden müssen.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail