arrow_back
Blick in den Zellgang des Abschiebegefängnisses
Foto: Franz Purucker
Büren

Feuer in Abschiebegefängnis: Häftling entzündet Bettlaken

Mittwoch, 30. Oktober 2019 von NR Redaktion

Büren. Ein Untergebrachter afghanischer Herkunft hat am Donnerstagnachmittag, 29. Oktober, in seinem Haftraum in der Unterbringungseinrichtung für Ausreisepflichtige in Büren ein loses Bettlaken angezündet.

Mitarbeiter der Unterbringungseinrichtung bemerkten um 17.05 Uhr am Donnerstag den Alarm, der durch das brennende Laken ausgelöst wurde. Sie eilten zu dem Haftraum, holten den Mann aus dem verrauchten Zimmer und löschten das Feuer. Der Untergebrachte und die Mitarbeiter wurden umgehend vor Ort ärztlich untersucht. Eine eventuell erforderliche weitere ärztliche Behandlung des Untergebrachten erfolgt vor Ort, er wurde leicht verletzt. Die Mitarbeiter konnten im Dienst verbleiben.

Anzeige

Die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei des Kreises Paderborn waren nach wenigen Minuten in großer Personalstärke vor Ort. Die Brandbekämpfung war jedoch nicht mehr erforderlich. 

Die Sicherheit für weitere Untergebrachte in der Einrichtung war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Die betroffene Belegabteilung wurde von der Feuerwehr gelüftet und kann weiter genutzt werden. Es entstand kein Gebäudeschaden, der Sachschaden ist sehr gering. 

Anzeige

Die Polizei des Kreises Paderborn hat die Ermittlungen aufgenommen. 

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail