arrow_back
Bad Wünnenberg

Fahrzeug auf der Autobahn ins Schleudern geraten und in die Leitplanke geprallt

Montag, 14. Juni 2021 von NR Redaktion

Die Einsatzkräfte des Löschzuges Haaren der Feuerwehr Bad Wünnenberg und der Rettungsdienst mussten am Samstagabend um 19.02 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A44 ausrücken. Zwischen dem Autobahnkreuz Bad Wünnenberg-Haaren und der Anschlussstelle Lichtenau war in Fahrtrichtung Kassel ein Pkw ins Schleudern geraten und in die Leitplanke geprallt.

Ein weiterer Pkw touchierte danach das verunfallte Auto. Eine Person wurde bei dem Unfall verletzt und musste vor Ort rettungsdienstlich erstversorgt werden, bevor diese ins Krankenhaus Marsberg transportiert wurde. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, unterstützte den Rettungsdienst bei der Patientenversorgung, klemmte die Fahrzeugbatterien ab und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf.

Anzeige

Nach etwa einer Stunde waren die Einsatzmaßnahmen beendet. Vor Ort waren 14 Feuerwehrleute unter der Leitung von Jörg Stratmann mit drei Einsatzfahrzeugen, der Rettungswagen der Wache Fürstenberg sowie die Autobahnpolizei mit mehreren Streifenwagen.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail