arrow_back
Geseke

Fahrplanwechsel: Das ändert sich fürs NR-Land

Samstag, 14. Dezember 2019 von Franz Purucker

Wie jedes Jahr Mitte Dezember steht in der Nacht von Samstag, 14. Dezember, zu Sonntag, 15. Dezember, der große Fahrplanwechsel bei der Bahn an.

Im Wesentlichen gibt es nur eine einzige Änderung: Zur Schließung einer Taktlücke zwischen Paderborn und Warburg wird die RB 89 täglich um 12:42 Uhr ab Paderborn bis Warburg verlängert, wo Anschluss zum RE 17 nach Kassel besteht. Auch in der Gegenrichtung wird eine zusätzliche Fahrt um 14:39 Uhr ab Warburg angeboten, die bis Münster durchgebunden wird.

Anzeige

In Sachen Ticketverkauf gibt es jedoch eine wichtige Neuerung: Die einzige Verkaufsstelle von Bahntickets im NR-Land bekommt zum Jahreswechsel einen neuen Eigentümer. Ein Reisebüro aus Werl übernimmt das Geschäft.

Der bisherige Eigentümer Hartwig Seger war ursprünglich Schuldnerberater für Sachsen und Sachsen-Anhalt. Durch eine Zeitungsanzeige erfährt er 1999, dass die Bahn für das Geseker Reisezentrum einen neuen Betreiber sucht. 

Anzeige

Zum 1. Januar 2000 übernimmt der heute 72-Jährige das Geschäft, was zunächst sehr schleppend anläuft. „Zwei Jahre lang habe ich draufgelegt.“Inzwischen machen Gruppenreisen einen großen Teil seiner Provisionen aus, darunter Großkunden wie die Polizei im Kreis Soest und Gütersloh, aber auch die Stadtverwaltung Geseke.

Heute läuft das Geschäft trotz der steigenden Zahl von Online- und Handyticketbuchungen gut. Der Grund: Seger hat sich als wahrer Bahn-Experte einen Namen gemacht. Durch geschickte Kniffe gelingt es ihm, Fahrscheine günstiger zu machen, ohne dass sich Ankunftszeit oder Komfort groß ändern. „Ich nutze die legalen Tricks der Bahn“, so der Geseker.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail