arrow_back
Foto: Feuerwehr Paderborn
Aus diesem Wagen war der 23-Jährige geflüchtet.
Umland (Raum Paderborn)

Fahrer meldet sich bei der Polizei: Strafverfahren wurde eingeleitet

Mittwoch, 21. April 2021 von NR Redaktion

Die Polizei hat die Fahndung nach dem Unfallfahrer, der am frühen Dienstagmorgen nach einem schweren Verkehrsunfall auf der B64 von der Unfallstelle geflüchtet war (NRplus berichtete), eingestellt. Der 23-Jährige hat sich telefonisch gemeldet.

Er sei nur leicht verletzt und habe einen Anwalt beauftragt. Eine Anwaltskanzlei hat bereits Kontakt zu den Ermittlungsbehörden aufgenommen. Gegen den mutmaßlichen Unfallverursacher läuft ein Strafverfahren. Die bei dem Verkehrsunfall schwer verletzte 20 Jahre alte Beifahrerin muss weiterhin in einem Krankenhaus behandelt werden.

Anzeige

Laut Straßenverkehrsordnung sind Autofahrer verpflichtet noch an der Unfallstelle Hilfe zu leisten. Laut Strafgesetzbuch kann auf eine Fahrerflucht eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren folgen.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail