arrow_back
Foto: Pastoralverbund Salzkotten (Archivfoto)
Die Prozessionen und Wallfahrten in Verne haben eine über 850-jährige Tradition. In diesem Jahr wird dieses Jubiläum mit besonderen Aktionen gefeiert
Salzkotten

Es begann mit einem Ritter und einem geschnitzten Marienbild

Freitag, 22. April 2022 von Heike Tebbe

Schon seit 851 Jahren pilgern die Menschen zum Gnadenbild der „Lieben Frau von Verne“.  Eigentlich wollte Verne sein 850-jähriges Jubiläum als Wallfahrtsort termingerecht im letzten Jahr feiern. Doch die Pandemie machte einen Strich durch die Planung, so dass Deutschlands ältester Marienwallfahrtsort das Jubiläum in diesem Jahr mit mehreren Großveranstaltungen nachholt. 

Eine davon ist die Große Liebfrauentracht, die am 19. Juni um 5 Uhr morgens in Geseke startet und nach 32 Kilometern in Verne endet. Unterwegs ist an mehreren Stellen ein Bustransfer eingerichtet, so dass auch nur Teile der Wallfahrt zurückgelegt werden können. 

Anzeige

Die Große Liebfrauentracht sei zuletzt zum 825-jährigen Wallfahrtsjubiläum vor 26 Jahren gegangen worden, weiß Josef Isekenmeier. Er ist Sprecher des Organisationsteams, das sich schon seit über vier Jahren mit den Vorbereitungen des Jubiläumsjahres beschäftigt. „Die Liebfrauentracht ist die größte organisatorische Herausforderung unseres Festprogramms,“ sagt Isekenmeier – nicht zuletzt deshalb, weil mit Geseke und Salzkotten die Grenzen der Kreise und Regierungsbezirke überschritten werden und damit unterschiedliche Genehmigungsbehörden im Spiel sind.

Die Legende als Musical

Isekenmeier und seine Mitstreiter haben noch ein weiteres Highlight für das Jubiläumsjahr organisiert. Mitte Juni wird die Wallfahrtslegende des Ritters Wilhard von Vernede als Musical aufgeführt. Unter der Leitung der Paderborner Opern- und Konzertsängerin und Inhaberin der International Musical Academy Petra Merschmann wird die Geschichte in vier Bildern dargestellt. Mitwirkende sind professionelle Sänger der International Musical Academy, eine Rittergilde aus Berlin und ein Falkner, aber auch rund 30 Laiendarsteller aus Verne. „Wir wollen mit diesem Musical den Bogen spannen zwischen früher und heute“, sagt Josef Isekenmeier und ist sich sicher: „Das wird ein großes Spektakel“. Der Kartenvorverkauf für die drei Termine hat bereits begonnen (s. Infokasten).

Anzeige

Großes Wallfahrtsprogramm

Sowohl das Musical als auch die Liebfrauentracht sind eingebettet in ein großes Programm, das am 1. Mai mit der Eröffnung der Wallfahrtssaison durch Erzbischof Hans-Josef Becker startet und am 2. Oktober mit einer Friedenswallfahrt endet. 

Ein Höhepunkt ist sicherlich die große Schützenwallfahrt am 8. Mai, zu der 30 Bruderschaften eingeladen sind.  Eine Frauenwallfahrt mit Lichterprozession (1. Juli), zwei Konzerte unter Leitung von Petra Merschmann (28. August und 25. September) und die „Nacht der Lichter“ am 1. Oktober gehören ebenfalls zu den herausragenden Terminen.

Darüber hinaus finden traditionsgemäß im Marienmonat Mai an allen Sonntagen ab 14.15 Uhr Prozessionen von der Wallfahrtskirche zum Brünneken statt sowie Messen am Brünneken (montags um 18 Uhr), Wallfahrtsmessen in der Kirche (dienstags und donnerstags um 15 Uhr) und Maiandachten in der Kirche (dienstags bis freitags um 19.30 Uhr).

Das komplette Programm und weitere Informationen zum Jubiläumsjahr findet sich im Netz unter

Anzeige

www.wallfahrt-verne.de

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail