arrow_back
Symbolfoto des Bankenverbands
Foto: Bankenverband
NR-Land

Erste Fälle im Kreis: Betrüger geben sich als Gesundheitsamt aus

Dienstag, 24. März 2020 von NR Redaktion

Nachdem die Neue Regionale hier bereits vor Betrugsmaschen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gewarnt hatte, die in anderen Regionen Deutschland gemeldet wurden, gibt es nun auch Betrugsversuch im Kreis Paderborn.

Kriminelle haben bei älteren Personen angerufen und sich als Mitarbeiter des Kreisgesundheitsamtes ausgegeben. Das Ziel war, die Senioren aus ihren Wohnungen zu locken, um dann dort einzubrechen. So wurde den Angerufenen vorgegaukelt, dass das Gesundheitsamt sie zu einem Corona-Test einbestellen würde.

Anzeige

Der Kreis Paderborn lädt nicht telefonisch zu einem Test ein! „Wenn unsere Mitarbeiter anrufen, dann um zu sagen, dass jemand unter häuslicher Quarantäne gestellt wird und gerade nicht das Haus verlassen soll“, unterstreich Dr. Constanze Kuhnert. Stellvertretende Leiterin des Kreisgesundheitsamtes.

Auf Corona getestet werden nur Patienten mit einer Überweisung des Hausarztes, die Patienten melden sich dann selbst beim Gesundheitsamt des Kreises um einen Termin auszumachen.

Anzeige

„Leider gehört es auch zu diesen sorgenvollen Zeiten, dass Betrüger versuchen dies ausnutzen und gerade die verletzlichsten Personen ins Visier nehmen. Ich rufe daher alle Bürger auf, auf ihre Großeltern und älteren Nachbarn Acht zu geben und für einander – wenn auch unter Einhaltung der körperlichen Distanz – da zu sein“, appelliert Landrat Manfred Müller.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail