arrow_back
Foto: Stadt Delbrück
Schulleiterin Theresia Diekmann-Brusche (h.l.), Architekt Dominik Just (h.r.), Projektleiterin Astrid Wölk vom Fachbereich Bauen und Planen der Stadt Delbrück (v.l.) und Bürgermeister Werner Peitz (v.r.) im frisch renovierten Teamzimmer mit neuer Küche.
Delbrück

Endspurt in der Gesamtschule im Driftweg: Sanierungsarbeiten fast abgeschlossen

Freitag, 8. Mai 2020 von NR Redaktion

 Die Sanierungsarbeiten an der Gesamtschule im Driftweg sind weitestgehend abgeschlossen. Mit Wiederaufnahme des Schulbetriebs für Abschlussgänge im Rahmen der Corona-Pandemie kann die ehemalige Graf-Sporck-Realschule von der Jahrgangsstufe 10 seit dem 23. April unter Berücksichtigung der Schutzmaßnahmen vollständig genutzt werden.

In einem 1. Bauabschnitt wurde Ende Februar 2020 mit den Abbrucharbeiten zur Komplettsanierung des WC-Bereiches inklusive einer behindertengerechten Toilette für Lehrkräfte und divers begonnen. Durch eine optimale Terminierung und Planung konnte ein Teil der Maßnahmen auch während der normalen Schulzeit stattfinden, ehe diese zum Ende der Osterferien abgeschlossen wurden. Die Projektplanung wurde von just architects aus Paderborn übernommen.

Anzeige

Weiterhin wurde das Teamzimmer der Lehrer in zwei Räume unterteilt, sodass der Aufenthalt und die Sitzungen getrennt voneinander vorgenommen werden können. Bodenbelags- und Anstricharbeiten sowie eine energiesparende Beleuchtung sorgen nun für eine moderne und entspannte Atmosphäre.

„Wir freuen uns über die deutliche Verbesserung des Arbeitsumfeldes“, so Schulleiterin Theresia Diekmann-Brusche.
In verschiedenen Klassenräumen wurde ein Gruppenraum abgetrennt.
Die Anordnung zusätzlicher Türen, die Überarbeitung von Öffnungen sowie die Bodenbeläge und Wandanstriche werden den Brandschutzanforderungen und der Sicherstellung der Flucht- und Rettungswegesituation gerecht.

Anzeige

„Gerade dort, wo viele Menschen zusammenkommen, ist ein guter und vorbeugender Brandschutz besonders wichtig“, so Projektleiterin Astrid Wölk aus dem Fachbereich Bauen und Planen der Stadt Delbrück, die das Erreichte durchweg positiv beurteilt.

Zur besseren Orientierung im Gebäude wurde ein Farbkonzept entwickelt, womit unterschiedliche Nutzungsbereiche farblich gekennzeichnet werden sollen. Dieses Farbkonzept wird im Rahmen weiterer Unterhaltungsmaßnahmen sukzessive fortgeführt. Außerdem werden während der Sommerferien (Juli 2020) verbleibende Räumlichkeiten im Verwaltungsbereich renoviert.

Für die Sanierung der Gesamtschule setzt die Stadt als Schulträger ein Kostenvolumen von rund 300.000 Euro ein.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail