arrow_back
Foto: Handrick
Die Bläck Fööss eröffnen am 18. Juni die „Sommernachtslieder“ im Kloster Dalheim.
Kreis Paderborn

Endlich wieder Sommernachtslieder live in den Klostermauern

Sonntag, 6. Juni 2021 von NR Redaktion

Es gibt wieder Live-Musik hinter den historischen Mauern des Landesmuseums Kloster Dalheim in Lichtenau. Und zwar schon bald: Vom 18. bis 20. Juni erklingt die fünfte Auflage der Veranstaltungsreihe „Sommernachtslieder“.

Mit dabei sind die Bläck Fööss, Götz Alsmann sowie Peter Lohmeyer gemeinsam mit dem Syndikat Gold. Die Konzerte finden unter der gültigen Corona-Schutzverordnung auf dem Gelände vor der ehemaligen Klosterkirche statt. Die maximale Anzahl der Sitzplätze wurde auf 450 je Veranstaltung erweitert.

Anzeige

Den Auftakt machen am Freitag (18. Juni, 20 Uhr) die Bläck Fööss. Die Gruppe blickt zurück auf ein halbes Jahrhundert Bandgeschichte mit über 43 Alben und mehr als 400 Titeln.

Ein literarisch-musikalischer Abend nimmt das Publikum am Samstag (19. Juni, 20 Uhr) mit in die 1920er Jahre. Zusammen mit dem Schauspieler Peter Lohmeyer würdigt das Syndikat Gold die frivol-philosophischen Klassiker jüdisch-deutscher Schlagerkultur.

Anzeige

Am Sonntag (20. Juni, 16 Uhr) gastieren Götz Alsmann und Band im Kloster Dalheim. Mit „L.I.E.B.E“, dem neuen Programm, laden die fünf Herren im Sakko zu einem beschwingten Jazzschlager-Nachmittag unter freiem Himmel ein.
Um die Gesundheit aller Beteiligten zu schützen, kommt ein umfassendes Hygienekonzept zum Tragen: Es gelten „GGG“. Dies kann zu etwas längeren Wartezeiten beim Einlass (1,5 Stunden vor Konzertbeginn) führen.

Karten (ab 30 Euro) gibt es ab Montag, 7. Juni, bei der Stiftung Kloster Dalheim unter 0 52 92 – 9319 224 oder per E-Mail kloster-dalheim@lwl.org.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail