arrow_back
Zwei Frauen, die Geige spielen
Foto: Manuel Heintz
Ein Kultur-Träumchen: Ein muskalisches Stelldichein vor sommerlicher Kulisse. Zumindest hören kann man es mit Isabel Steinbach und Regina Steinbach.
Büren

Ein Violinduo voller Virtuosität und Vitalität kommt nach Büren

Sonntag, 12. Juli 2020 von NR Redaktion

Klein aber fein startet die Kulturinitiative Niedermühle Büren in die Wiederaufnahme von Kulturveranstaltungen in der historischen Niedermühle Büren.

Sie möchte damit allen Kulturfreunden, aber auch den Künstlern, die sich nach Auftritten vor Publikum sehnen, eine Freude bereiten.
Ungewöhnlich Bekanntes

Anzeige

Los geht es am Samstag, 8. August, um 20 Uhr mit dem Violinduo „Il suono vero“. Dahinter verbergen sich Isabel und Regina Steinbach. In ihrem Programm „Ungewöhnlich Bekanntes“ präsentieren sie musikalische Kostbarkeiten, virtuos und elegant – klassische Stücke, die speziell für ein Streichduo arrangiert wurden.

Von Vivaldi bis Monti

Zu hören sind etwa Vivaldis „Jahreszeiten“, Mendelssohns „Lieder ohne Worte“ oder der „Csardas“ von Monti, außerdem auch Werke von Beriot, Ysaye, Debussy und Brahms. In einigen Stücken ist Regina Steinbach solistisch auf der Blockflöte zu hören. Isabel Steinbach ist keine Unbekannte in der Niedermühle: Sie gab 2019 mit dem Pianisten Pervez Mody ein unvergessliches Konzert.

• Die Karten für das Konzert sind aufgrund der aktuellen Bestimmungen (Corona) auf 30 begrenzt. Sie können im Vorverkauf in der Buchhandlung Schrift & Ton erworben werden sowie unter Tel. 0 29 51-76 39 (Liane Eckert) oder Email info@niedermuehle-bueren.de reserviert werden.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail