arrow_back
Foto: NR
Eine Steinschlange wie diese hier, aber gerne auch mit weihnachtlichen Motiven, soll in der Adventszeit rund um die Pfarrkirche in Siddinghausen entstehen.
Büren

Ein ganzer Ort baut an einer Schlange aus Steinen um die Kirche: Was steckt hinter der Aktion?

Samstag, 5. Dezember 2020 von Heike Tebbe

Das ist eine echte Herausforderung: Die Siddinghäuser wollen in der Adventszeit eine Schlange aus bunt bemalten Steinen bauen – rund um die komplette Kirche St. Johannes Baptist. Noch eine weitere Aktion ist geplant.

Die Idee dazu steht in Zusammenhang mit einer Adventsaktion, die der Pfarrgemeinderat und eine Siddinghäuser Familie sich haben einfallen lassen. Dazu gehören Krippen auf dem Kirchplatz und in der Pfarrkirche, die sich nach und nach füllen. 

Anzeige

Und eben auch die Steinschlange. Wahrscheinlich sind viele hundert bemalte Steine nötig, damit die Schlange tatsächlich rund um die Kirche reicht. Aber in der dunklen Jahreszeit – und erst recht im Corona-Advent – ist ja genug Zeit bei Klein und Groß vorhanden, um fleißig Steine zu sammeln und zu bemalten.

Eine weitere Aktion ist der Wunschbaum an der Kirche. Hier können in Brief- und Bildform Wünsche geäußert, aber auch kleine Hilfsangebote oder auch eine Dose Plätzchen angehängt werden. Jeder kann einen eigenen Wunsch anhängen oder einen anderen abnehmen und erfüllen. „So kann die aktive Dorfgemeinschaft auch auf Distanz gelebt werden“, hoffen die Initiatoren. 

Anzeige

Auch ältere und kranke Dorfbewohner werden in die weihnachtlichen Vorbereitungen der Dorfgemeinschaft mit einbezogen: Am 4. Advent bekommen jeder  Siddinghäuser über 70 und alle erkrankten Dorfbewohner einen Besuch auf Distanz mit einem kleinen Präsent der Pfarrgemeinde – eigentlich eine Singsener Tradition zur Osterzeit, die in dieser besonderen Advents- und Weihnachtszeit die Herzen erfreuen soll.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail