arrow_back
Ein Streifenwagen der Polizei,
NR-Land

Drogendealer auf spektakulärer Flucht vor der Polizei

Samstag, 25. April 2020 von NR Redaktion

Die Polizei konnte am Mittwoch einen 27-jährigen Mann festnehmen, der mit einem Motorrad und anschließend zu Fuß vor einer Kontrolle geflüchtet war. Der bereits mehrfach aufgefallene Drogenkonsument hatte fast 150 Gramm synthetische Drogen dabei.

Gegen 12 Uhr meldete ein Anwohner an der Steinbrede in Paderborn-Elsen ein verdächtiges Motorrad, das in der Nacht an der Straße abgestellt worden war. Das Kennzeichen des Kraftrads war als gestohlen zur Fahndung ausgeschrieben.

Anzeige

Eine Streife wurde zur Überprüfung eingesetzt. Noch bevor die Polizisten eintrafen stieg ein Mann auf das Motorrad und fuhr davon. Auf der Elsener Straße entdeckten die Beamten das Motorrad. Auch der Fahrer des Zweirads erkannte die Polizei und bog in den Haterbusch ab.

Der Kradfahrer missachtete die Anhaltezeichen der Polizeistreife und fuhr in eine Sackgasse Richtung Heinz-Nixdorf-Ring. Am Wall vor dem Ring ließ der das Zweirad liegen und flüchtete zu Fuß weiter. Er sprang über Zaune und lief durch Gärten zur Delpstraße. Mehrere Streifen waren mittlerweile zur Fahndung eingesetzt worden.

Anzeige

Ein Team entdeckte den 27-Jährigen, der sich in einer Hecke versteckte. Die Polizeibeamten nahmen den Mann fest. Bei seiner Durchsuchung wurden etwa 150 Gramm synthetische Drogen, Streckmittel für die Drogen, Feinwaagen – typische Utensilien für den Drogenhandel – sowie Werkzeuge aufgefunden.

Die Herkunft des sichergestellten Motorrads konnte noch nicht geklärt werden. Das angebrachte Kennzeichen war am Dienstag an der Otto-Wels-Straße in einer Tiefgarage von einem anderen Motorrad gestohlen worden.

Gegen den 27-jährigen Tatverdächtigen laufen bereits mehrere Verfahren wegen Drogenhandels. Er wurde am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter am Paderborner Amtsgericht vorgeführt.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail