arrow_back
Energetisch und bautechnisch auf dem neuesten Stand und barrierefrei ist der Büroneubau, der vom Architekturbüro „architektur hoch3“ geplant und realisiert wird.
Bad Wünnenberg

Dieses hochmoderne Bürogebäude wird in Bad Wünnenberg gebaut

Sonntag, 3. Oktober 2021 von Johannes Büttner

Zuwachs für das Industriegebiet West in Bad Wünnenberg-Haaren: Dort wurde jetzt in exponierter Lage an der Graf-Zeppelin-Straße 67 – 69 der Grundstein für ein viergeschossiges Bürogebäude mit 1.200 Quadratmetern Büro- und Ausstellungsflächen und eine angrenzende Lagerhalle von 1.000 Quadratmetern Grundfläche gelegt. Investor ist der Fliesenbetrieb Form und Stil Scharfen GmbH, der hier insgesamt 2,5 Millionen Euro investiert und 50 neue Arbeitsplätze am Standort schaffen will.

Die Scharfen GmbH wird das Erdgeschoss sowie das erste Obergeschoss beziehen und erweitert sich um eine Ausstellung, die in Zukunft Fliesen und Bäder in den eigenen Räumen präsentieren wird. Im Erdgeschoss ist außerdem eine Gastronomie geplant, aktuell laufen erste Gespräche mit möglichen Interessenten.

Anzeige

Im zweiten Obergeschoss des Bürogebäudes und in die angrenzende Lagerhalle wird die Firma Elektro Beckhoff als Mieter einziehen. Das Unternehmen hatte 2019 im Zuge der Nachfolgeregelung die Firma Elektro Tölle von Johannes Linnenweber übernommen. „Da die regionale Nachfrage für unser Leistungsspektrum und die Mitarbeiteranzahl stetig zunimmt, ist der Umzug in den Neubau ein konsequenter Schritt für weiteres Wachstum“, beschreibt Geschäftsführer Stefan Beckhoff seine in die Zukunft gewandten Überlegungen.

Die Ausgabe einer Tageszeitung und – ganz aktuell – ein Coronatest wurden bei der Grundsteinlegung in die Erde gelassen. Mit dabei: Investor Michael Scharfen (kniend, 2.v.l.), Mieter, Baufirmen und Bürgermeister. Foto: Büttner

Im dritten Obergeschoss sind noch Flächen frei. Laut Investor Michael Scharfen bietet das hochmoderne Gebäude einen flexiblen Standort für viele Branchen und ist mit der direkten Anbindung an das Autobahnkreuz A33/A44 verkehrstechnisch optimal gelegen. Der geplante Fertigstellungstermin ist für August 2022 geplant.

Anzeige

Bei der Grundsteinlegung blickte Bürgermeister Christian Carl bereits in die Zukunft: Eine Ausweisung weiterer Industrieflächen ist im Anschluss des bestehenden Gewerbegebietes in Richtung Büren geplant.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail