arrow_back
Foto: Verein
Schicke neue Mannschaftstrikots - aber keine Spiele: Die jungen Volleyballer des TuS Wewelsburg können es kaum erwarten, dass sie wieder schmettern und baggern dürfen.
NR-Land

Dieser Verein lässt sich nicht unterkriegen

Samstag, 20. März 2021 von NR Redaktion

Sportvereine im Ausnahmezustand – das gilt natürlich auch für den TuS Wewelsburg. Seit über einem Jahr läuft der Sportbetrieb auf Sparflamme, Training und Turniere finden gar nicht oder unter besonderen Bedingungen statt, und auch die Jahreshauptversammlung, auf der eigentlich Neuwahlen angesetzt waren, musste zuletzt abgesagt werden. Doch echte Sportsfreunde lassen sich nicht unterkriegen, und so blickt auch der TuS Wewelsburg jetzt erstmal nach vorne und hofft auf eine baldige Rückkehr zur Normalität.

Rund 700 Mitglieder hat der TuS Wewelsburg und deckt mit seinen fünf Abteilungen – Fußball, Gymnastik, Tennis, Tischtennis und Volleyball – eine ordentliche Bandbreite sportlicher Interessen im Burgdorf ab.
Dazu gehört die Tennisabteilung, die von Günter Eggebrecht geleitet wird. Die Tennisspieler dürfen zwar „open air“ und unter besonderer Hygieneregeln wieder trainieren, aber die vier Ascheplätze werden gerade erst auf den Spielbetrieb vorbereitet, so dass noch ein bisschen Zeit bis zum heiß ersehnten ersten Aufschlag vergehen wird.

Anzeige

Auf dem benachbarten Beach-Volleyball-Feld können die Felder zur Zeit ebenfalls noch nicht benutzt werden, und auch die Planung und Umsetzung eines neuen Bouleplatzes auf dem Gelände liegen auf Eis.

Die Volleyballabteilung wird von Christoph Reinsch (Abteilungsleiter und Trainer C-Lizenz) geführt. Der Trainingsbetrieb ruht auch hier. Das schmerzt die Ballsportler besonders, denn noch im Februar 2020 – kurz vor dem Lockdown – hatten sie bei einem Radiospiel des Senders WDR2 einen kompletten Trikotsatz gewonnen. Jetzt fiebern natürlich alle den ersten Turnieren in den neuen Trikots entgegen…

Anzeige

Fußball: Jugend trainiert

Auf dem Fußballplatz – unlängst mit einem Zaun vor dem Besuch von Wildschweinen geschützt – ist derweil für die Junioren bis 14 Jahren ein bisschen Leben eingekehrt. Abteilungsleiter Bernd Fischer und Jugendobmann Kai Martens sind froh, dass der Nachwuchs trainieren kann und in Bewegung bleibt.
Bei der ersten Mannschaft konnte der Vertrag mit Trainer Holger Herrmann verlängert werden, zusätzlich wurde mit Jan Niklas Marx als Co-Trainer das Trainerteam erweitert. In der zweiten Mannschaft wird ein Trainer-Trio die sportliche Entwicklung fortführen. Außerdem haben alle Spieler für die nächste Saison ihre Zusage gegeben. „Besonders in diesen Zeiten eine Anerkennung der Führungs- und Trainerkompetenz“, freut sich der Abteilungsvorstand.

Noch kein „grünes Licht“

Noch kein „grünes Licht“ gibt es für Andre Stellbrink und sein Betreuerteam von der Tischtennisabteilung: Derzeit ist noch kein Tischtennistraining in der Grundschulhalle möglich.

Im September 2019 feierte der TuS Wewelsburg sein 100-jähriges Bestehen. Einer der Höhepunkte war der „Fußball-Kracher“ des SC Paderborn – damals 1. Bundesliga – gegen die Kreisliga-A-Mannschaft der SG Wewelsburg-Ahden.

Auch die Gymnastikabteilung unter Regie von Roswitha Herrmann macht derweil Corona-Pause und hofft darauf, dass es bald wieder losgeht.
Ein ganz besonderes Ereignis im Kalender der Wewelsburger Sportler ist der Alme-Marathon. Rund die Hälfte der Strecke liegt auf Wewelsburger Gebiet, und die beiden Halbmarathon-Strecken führen von Ringelstein nach Wewelsburg oder von Wewelsburg zum Paderborner Ahorn-Sportpark.

Viele junge Wewelsburger schwingen in der Tennisabteilung des TuS Wewelsburg den Schläger und erwarten sehnsüchtig die Platzeröffnung.

Grund genug für den TuS Wewelsburg, sich bei der Veranstaltung mannstark zu engagieren, Banner aufzuhängen und die Organisatoren des TSV Wewer (Lauftreff) zu unterstützen.

Anzeige

Almetal-Marathon: Planung läuft

Im letzten Jahr war der Almetal-Marathon ein „Geistermarathon“, bei dem jeder Läufer seine Strecke „solo“ gelaufen ist. Für den 5. Almetal-Marathon am 17. Oktober laufen die Vorbereitungen jetzt auf Hochtouren – hoffentlich als normaler Laufwettkampf. (te)

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail