arrow_back
Junge Politiker für die Räte Büren, Salzkotten, Geseke und Bad Wünnenberg
Foto: privat / Shutterstock
Helene Peters (CDU, v.l.) wird Politikerin in Büren, Nicola David Niggemeier (CDU) zieht in den Geseker Rat ein, Nele Johanne Czaniera (SPD) kommt ins Kommunalparlament von Salzkotten und Nadine Dubberke (Grüne) wird Stadträtin in Bad Wünnenberg.
Thema der Woche

Diese vier jungen Leute sind nun Politiker in den Räten der Region

Samstag, 3. Oktober 2020 von Franz Purucker

Die Räte werden etwas jünger und gleichzeitig ziehen mehr Frauen in die Kommunalparlamente ein (genaue Zahlen in unserem Beitrag dazu hier). Wir stellen vier dieser Politiker vor, die sich teilweise schon seit Jahren darauf vorbereiten, nun Verantwortung zu übernehmen.

Wir haben junge Leute aus drei Parteien ausgewählt – nämlich zwei Personen aus der CDU, eine aus der SPD und eine Grünen-Politikerin.

Anzeige
Portraitfoto von Nicola David Niggemeier, CDU Geseke
Nicola David Niggemeier zieht als jüngster Mandatsträger für die CDU in den Geseker Rat ein.

Nicola David Niggemeier ist ab November mit 18 Jahren das jüngste Ratsmitglied im NR-Land. Zur Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten der Geseker CDU am 5. März war er noch 17 Jahre alt, erst am 12. Juni wurde er volljährig und damit überhaupt wählbar. Nun will er im Rat mitreden, persönlicher Favorit ist der Umweltausschuss, wo er sich für Umweltschutz mit „Maß und Mitte“ stark machen will.

Gibt sich selbstbewusst: Nadine Dubberke wollte Bürgermeisterin von Bad Wünnenberg werden. Gegen den CDU-Kandidaten konnte sie nicht durchsetzen und ist nun stellvertretende Vorsitzende ihrer Fraktion.

Umwelt war auch für Nadine Dubberke der Grund, in die Politik zu gehen. „Ich habe schon immer mit Linke, SPD und Grünen geliebäugelt“, so Dubberke. Das Thema Umwelt besetzen in ihren Augen am besten die Grünen, wo sie Anfang des Jahres Mitglied wurde und wenig später den Grünen-Ortsverband Bad Wünnenberg gründete. Als Kabarettistin und Moderatorin ist Politik für sie zumindest von außen betrachtet kein Neuland. Nun muss sie selbst mitentscheiden. Mit 26 Jahren dürfte sie zugleich die jüngste stellvertretende Fraktionsführerin in der Region sein.

Anzeige
Portraitfoto von Nele Johanne Czaniera SPD  Salzkotten
Nele Johanne Czaniera vertritt im Salzkottener Rat die SPD.

Nele Johanne Czaniera bereitet sich schon seit zwei Jahren auf die Arbeit im Salzkottener Rat vor. Seit einem Jahr ist sie auch regelmäßig beim öffentlichen Teil der SPD-Fraktionssitzung dabei. Favorit ist der Jugend-, Kultur- und Sportausschuss. Außerdem könnte sie sich vorstellen, SPD-Ansprechpartnerin für das neue Jugendparlament zu werden. Ratsmitglied Gabor Stein, der selbst mit 24 Jahren vor sechs Jahren in den Rat einzog, hilft ihr zum Einstieg beim Verständnis der Rats- und Ausschussarbeit.

Portraitfoto von Helene Peters CDU aus Büren
Helene Peters engagiert sich für die CDU im Bürener Rat.

Auch Helene Peters startete ihr politisches Engagement in Salzkotten bei der Jungen Union, zog vor drei Jahren nach Büren, wo sie ab November in der CDU-Fraktion ihr Mandat wahrnimmt. Sie ruft junge Frauen und Männer auf, sich zu engagieren: „Kommt in die Parteien, ihr werdet mit offenen Armen empfangen.“ Sie war jahrelang PR-Veranstaltungsmanagerin im Schulzentrum Eringerfeld und könnte sich deshalb vorstellen, im Ausschuss für Familie, Bildung und Generationen mitzuarbeiten.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail