arrow_back
Person hebt Geld an einem Geldautomaten ab.
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Die Geldautomaten der Sparkasse bleiben im Betrieb. Allerdings ist nicht in jeder Filiale Personal.
NR-Land

Diese Sparkassen-Filialen sind ab sofort geschlossen

Freitag, 20. März 2020 von Franz Purucker

Auch Geld- und Kreditinstitute passen sich aufgrund der Corona-Erlasse an die aktuelle Lage an. Nun reagieren auch die Sparkassen. Die Sparkasse Paderborn stellt in 20 Filialen ihren Betrieb ein. Bargeld soll es aber weiterhin geben.

30 Filialen bleiben mit Personal besetzt, um die flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Bargeld und Finanzdienstleistungen sicherzustellen. „Wir wollen in jeder Kommune unseres Geschäftsgebiets mindestens mit einem Standort für die Menschen erreichbar sein“, macht Arnd Paas, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Paderborn-Detmold deutlich.

Anzeige

„Gerade in der Krise sind wir unserem Auftrag zur flächendeckenden Versorgung besonders verpflichtet“, so Paas weiter. Besonderes Augenmerk liegt in den kommenden Wochen auch auf einer guten Erreichbarkeit für gewerbliche Kunden, die aktuell vor besonderen Herausforderungen stünden unterstrich Paas.

Für diese Schwerpunktsetzung wird der Betrieb in 20 Filialen eingestellt und die Teams unterstützen einerseits weiter geöffnete Filialen und andererseits intern bei der Abwicklung des erwartet deutlich höheren Arbeitsanfalls in der Kreditsachbearbeitung und Antragsbearbeitung.

Anzeige

Diese Filialen schließen und diese öffnen

Ab Montag, 23. März, werden folgende Filialen präventiv und temporär geschlossen:

Die SB-Bereiche der Filialen stehen den Menschen weiterhin zur Verfügung.

Folgende Filialen stellen die flächendeckende Versorgung sicher:

Die Sparkasse berät ihre Kunden weiter intensiv am Telefon und in der Videoberatung.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail