arrow_back
Foto: Shutterstock (bearbeitet)
Die NRplus App war 2020 erstmals ein komplettes Jahr am Markt.
Thema der Woche

Diese Ereignisse interessierten NRplus-Nutzer 2020 am meisten

Donnerstag, 31. Dezember 2020 von Franz Purucker

Das Jahr 2020 würden wohl die meisten gerne komplett aus dem Kalender streichen. Der Hauptgrund: Corona. Die Pandemie hat ab März das Leben im NR-Land durcheinander gewirbelt und auch maßgeblich die Berichterstattung dominiert – allem voran mit den insgesamt drei Lockdowns.

Doch das Jahr wurde noch von mehr Ereignissen dominiert, die sicher nicht mehr so schnell ins Gedächtnis kommen.

Anzeige

Januar

15. Januar: Auf einem Pendlerparkplatz in Bad Wünnenberg werden neun Fahrzeuge ein Raub der Flammen. Die Ursache für den Brand war wohl ein technischer Defekt an einem der abgestellten Fahrzeuge.

21. Januar: Während eines Kindergeburtstages wird eine 34-Jährige Mutter vor den Augen der Kinder von einem Traktor überrollt und stirbt noch an Ort und stelle. Die Anteilnahme in der Bevölkerung ist riesig. Die Verstorbene war in der evangelischen Kirche engagiert, die ein Spendenkonto für den hinterbliebenen Ehemann und die Kinder einrichtet.

Anzeige

Februar

20. Februar: Sturmtief Sabine fegt über das NR-Land, lässt Bäume umknickten und legt den Zugverkehr lahm. Viele Straßen werden gesperrt. Dies hält einen 28-Jährigen aber nicht davon ab in den Haarener Wald zu fahren, wo er mit einem Baum kollidiert.

26. Februar: Am Salinenhof in Salzkotten werden mehrere Stellplätze zur Kurzzeitparkplätzen, um mehr Kunden zum Einkaufen anzuziehen.

März

9. März: In Delbrück wird der erste Corona-Fall der Region gemeldet. Ein Reiserückkehrer vom Skifahren in Österreich hat sich mit dem Virus infiziert. Nur 14 Tage später – am 23. März – beginnt der Lockdown mit Schul- und Kitaschließungen.

24. März: Die NR enthüllt, dass die Auszahlung des Familien-Kinderzuschlags nicht vorangeht und viele Eltern auf Hilfe warten.
April

Anzeige

2. April: Ausgerechnet in der Salzkottener Geriatrie-Station kommt es zu einem Corona-Ausbruch. Gleichzeitig veröffentlicht die NR als eine der ersten Zeitungen einen Erfahrungsbericht eines Corona-Erkrankten aus Salzkotten.

24. April: Während am Paderborn-Lippstadt Airport komplett zum Erlegen kommt, wird auf dem Gelände das größte Autokino der Region aufgebaut, welches zum 1. Mai an den Start geht. Weil Kinos und Theater geschlossen sind, erfreut sich das Autokino hoher Beliebtheit.

28. April: Bei einem nächtlichen SEK-Einsatz wird ein 21-Jähriger Geseker verhaftet, der zuvor mehrfach Betonplatten und Steine von Brücken warf und dabei einen Mercedes-Sprinter mit einer 25-Jährigen am Steuer traf. Mit der Aktion versuchte der Täter Geld vom Benz-Konzern zu erpressen.

Mai

31. Mai: Der Youtuber ItsMarvin film aus dem seit zehn Jahren verlassenen Bürener Krankenhaus und bringt einen Datenschutzskandal zu Tage: Mehrere Patientenakten sind dort ohne jede Barriere zugängig.

Anzeige

Juni

3. Juni: Die Burgerkette Mc Donald‘s mit Filialen in Geseke und Salzkotten bekommt mit einer Burgerking-Filiale an der A44-Raststätte Eringerfeld Süd nun Konkurrenz.

Juli

28. Juli: Ein 17-Jähriger klaute sich in Bad Wünnenberg ein Subaro und setzte den Wagen vor einen Baum. Dabei fiel den Beamten auf, dass der junge Mann ohne Führerschein und betrunken unterwegs war.

August

22. August: Die Corona-Warnapp zeigt bei immer mehr NR-Lesern Risikokontakte mit „geringem Risiko“ an. Die NR geht der Sache auf den Grund und findet heraus, dass es sich um kurze Kontakte oder auf weiter Entfernung mit Infizierten handelt.

31. August: In Salzkotten wird ein junges Paar an einem Geldautomaten mit einem Küchenmesser bedroht und Geld geraubt. Ein 14-Jähriger Tatverdächtiger wird wenig später auf einem Schulhof in der Nähe gefasst.

Anzeige

September

13. September: Das NR-Land wählt neue Räte. Die CDU bleibt stärkste Kraft, die SPD verliert Sitze an die Grünen, in Geseke und Bad Wünnenberg ziehen die Grünen, die dort erst im Januar Ortsverbände gegründet hatten, neu in die Räte ein. Der AfD gelingt der Sprung in den Salzkottener Rat. In Büren sind die Bürger für Büren erstmals im Rat vertreten.

22. September: Der Paderborn-Lippstadt Airport soll durch ein Insolvenzverfahren mit weniger Personal und geringeren Kosten neu strukturiert werden

Oktober

10. Oktober: Die Corona-Lage spitzt sich erneut zu. Vor allem große Partys und Hochzeiten lassen die Corona-Zahlen rasant steigen. Am 28. Oktober wird der Lockdown-Light beschlossen, der ab 2. November für eine Schließung von Hotels und Gaststätten sorgt. Lediglich Lieferungen bleiben erlaubt.

14. Oktober: Die Schließung des Bürener Krankenhauses jährt sich zum zehnten Mal und noch immer steht das Haus leer. Wirkliche Perspektiven für das Haus gibt es nicht.

Anzeige

25. Oktober: Die NR berichtet über das Schicksal von Prostituierten, die wegen der Corona-bedingt geschlossenen Bordelle oft aus wirtschaftlicher Not gezwungen sind illegal anschaffen zu gehen.

November

6. November: Der insolvente Flughafen stellt ein Sanierungskonzept vor, welches die Kapazitäten verringert und die Zahl der Mitarbeiter auf 65 reduziert.

Dezember

10. Dezember: Die Corona-Pandemie erreicht ihren traurigen Höhepunkt: Im Kreis Paderborn sind 33 Schulen und 13 Kitas betroffen. Ab 16. Dezember kommt es zum Lockdown.

13. Dezember: Die NR veröffentlicht einen Bericht, dass die Corona-Krise für zahlreiche Rückfälle bei Alkoholikern sorgt und berichtet exklusiv von Betroffenen aus der Region.

Anzeige

20. Dezember: Der Kreis Paderborn stellt das Corona-Impfzentrum in der Sälzerhalle vor.

24. Dezember: Mehrere Kirchengemeinden sagen ihre Gottesdienste ab, andere halten daran fest.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail