arrow_back
Foto: BSV Fürstenberg
Im letzten Jahr konnte man noch auf Tuchfühlung gehen, wie hier Elmar Lange (l.) und Uwe Glahe.
Bad Wünnenberg

Deshalb wird der Weihnachtsbaumkauf in diesem Jahr ganz anders

Sonntag, 6. Dezember 2020 von NR Redaktion

Kein Weihnachtsmarkt – aber Weihnachtsbäume gibt’s trotzdem: Der BSV Fürstenberg bietet auch in diesem Jahr Weihnachtsbäume zum Verkauf. Am Sonntag, 13. Dezember, kann man ab 13 Uhr am Sportheim am Grasweg in Fürstenberg den Baum aussuchen. Allerdings nur, wenn man sich zuvor in eine Terminliste eingetragen hat, die noch bis zum 12. Dezember bei Edeka-Lange und in der Fleischerei Mause ausliegt. Damit sollen Wartezeiten vermieden werden.

Die Weihnachtsbaum-Kunden werden gebeten, pünktlich am ausgewählten Termin und möglichst alleine zum Aussuchen zu kommen und einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Alle Bäume werden nach Hause geliefert, um auch hier die Schutzbestimmungen einzuhalten.

Anzeige

Der BSV hofft auf das Verständnis der Fürstenberger – und darauf, dass im nächsten Jahr wieder ein geselliger Weihnachtsmarkt stattfinden kann.

Übrigens wird ein Teil des Erlöses aus dem Weihnachtsbaumverkauf an ein Kinderhospiz gespendet – jenes Hospiz, für das BSV-Mitglied Gisbert Henkel jeden Abend ein Trompetenkonzert auf seinem Balkon spielt und seine Zuhörer um eine Spende bittet.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail