arrow_back
Foto: Stadt Delbrück
Bürgermeister Werner Peitz (2. v. l.) und Manuel Tegethoff (4. v. l.) (Fachbereichsleiter Bildung/Sport/Kultur) überreichen die Mund-Nasenbedeckungen der Schulleiterin der Gesamtschule, Theresia Diekmann-Brusche (1. v. l.) und dem Schulleiter des Gymnasiums, Stephan Gringard (5. v. l.). Andrea Grabbe, Leitung Kita Purzelbaum, trägt ein Plastikvisier, dass in den städtischen Kindertageseinrichtungen zurzeit getestet wird. Die Plastikvisiere kommen auch bei Lehrern der Delbrücker Schulen zum Einsatz. Im Bild: Theresia Diekmann-Brusche (1. v. l.) mit einem Plastikvisier.
NR-Land

Delbrücker Industrienäherei fertigt Masken für Schulen in der Stadt

Samstag, 2. Mai 2020 von NR Redaktion

Die Stadt Delbrück verteilt an alle Schüler, die auf eine Delbrücker Schule gehen, eine wiederverwendbare Alltagsmaske. Bürgermeister Werner Peitz kündigt an, das die Verteilung der Alltagsmasken ab dem 4.Mai über die Schulen erfolgen wird.

Die Delbrücker Alltagsmaske wurde in einer Delbrücker Industrie-Näherei gefertigt. In der oberen Naht kann auch noch ein dünner Draht eingeschoben werden, so dass die Alltagsmaske auch bei Brillenträgern gut sitzt. Weiterhin wurde darauf Wert gelegt, dass zum Verschließen der Mund-Nasenbedeckung Stoffbändern statt Gummibänder -diese sind nicht so langlebig- zum Einsatz kommen.

Anzeige

„Uns war nicht nur die Wiederverwendbarkeit und Langlebigkeit wichtig, sondern auch aus Hygieneschutzgründen das Material, aus dem die Alltagsmaske besteht. Wir haben uns für 100 Prozent kochfeste Baumwolle entschieden, so dass die Maske in der Waschmaschine bei einer Temperatur bis 95 Grad Celsius waschbar ist“, so Bürgermeister Werner Peitz.

Stephan Gringrad, Schulleiter des Delbrücker Gymnasiums: „Wir wurden durch den Schulträger, insbesondere durch den Fachbereich Bildung/Sport/Kultur, bestens versorgt.“ Dem schließt sich auch Theresia Diekmann-Brusche, Schulleiterin der Gesamtschule Delbrück, an und weist noch einmal darauf hin, dass das Tragen eines Mundschutzes ein weiterer Baustein ist, um die Einhaltung Hygienestandards im Schulunterricht auch in Corona-Zeiten zu gewährleisten.

Anzeige

Schutzmasken und Schutzscheiben für Mitarbeiter der Stadt

Um einen bestmöglichenSchutz für die Mitarbeiter der Stadt Delbrück zu erreichen, erhalten auch sie die wiederverwendbaren Masken. Darüber hinaus wurden an zahlreichen Arbeitsplätzen Schutzscheiben installiert, die nicht nur dem Schutz der Mitarbeiter, sondern auch dem Schutz der Bürger dienen sollen.

Gesichtsschutz: Plastikvisier für Erzieher

Zum Schutz der Erzieher in den städtischen Kitas, werden ab Montag, 4. Mai erstmalig Plastikvisiere eingesetzt und getragen. „Wir werden in den nächsten Wochen Erfahrungen im Umgang mit den Visieren sammeln und ggf. dann für alle Mitarbeiter in den Kitas diese bestellen.

Der Test wird mit 50 Plastikvisieren begonnen. „Insbesondere unsere Kinder können so auch weiterhin die Gesichter unserer Mitarbeitersehen und die Mimik in den Gesichtern erleben, gleiches gilt aber auch für den Unterricht in Schulen“, so Bürgermeister Werner Peitz.

Einweg-Papier-Alltagsmasken für die Besucher der Stadtverwaltung

Damit sich auch alle Bürger beim Besuch der Dienststellen der Stadtverwaltung Delbrück sicher fühlen, werden an alle BesucherEinweg-Papier-Alltagsmasken für den Einmalgebrauch ausgegeben. Die Papier-Alltagsmasken tragen das Logo der Stadt Delbrück und den Slogan “Bleib gesund!“.

Anzeige

Ausblick zur Schulöffnung

Bereits zum Schulstart am 23. April wurden den Schülern der zehnten Klassen der Gesamtschule Delbrück und der Q2 des Gymnasiums Delbrück Einweg-Mund-Nasenschutz zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wurden und werden die Klassenräume Räume im Vorfeld und Nachgang durch Reinigungskräfte gereinigt und desinfiziert.

Der Zugang zu den Räumlichkeiten innerhalb der Schulen wurde klar definiert. Den Schülern standen und stehen immer Seife, Einweg-Handtücher und auch Desinfektionsmittel zur Verfügung.

„Insbesondere die Tatsache, dass jeder Klassenraum der derzeitigen Gruppen über ein eigenes Handwaschbecken verfügt, trägt wesentlich dazu bei, dass wir den geforderten Hygienestandard leisten können.“, so Bürgermeister Werner Peitz. Da ab der kommenden Woche die vierten Klassen wieder die Schulen besuchen sollen, laufen derzeit die Vorbereitungen in den einzelnen Grundschulen auf Hochtouren.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail