arrow_back
Eine Frau unterwegs mit ihrem Rollator.
Foto: Pixabay (Symbolfoto)
Gesucht werden neben Helfern für Einkäufe und kleinere Erledigungen auch Personen mit pflegerischer Ausbildung.
Kreis Soest

Corona-Virus: Freiwillige auch im pflegerischen Bereich gesucht

Freitag, 3. April 2020 von NR Redaktion

Seit gut zwei Wochen stehen auf der Internetseite des Kreises Soest www.kreis-soest.de/coronahilfe Formulare bereit, über die sich inzwischen 281 Personen für die Spontanhilfe und 641 für die Nachbarschaftshilfe eingetragen haben, sechs Personen baten auf diesem Weg um Hilfe.

Nun startet der Krisenstab des Kreises Soest erneut einen Aufruf, der sich diesmal explizit an freiwillige Helferinnen und Helfer mit Qualifikationen im Bereich Pflege richtet.

Anzeige

„Die Nachbarschaftshilfe-Einträge werden regelmäßig an die Kommunen weitergeleitet und die freiwilligen Meldungen zur Spontanhilfe zentral beim Kreis gebündelt. Denn sollte sich die Lage weiter zuspitzen, ist die Unterstützung von Spontanhelfern insbesondere im medizinischen Bereich besonders wichtig.“, erklärt Kreisdirektor Dirk Lönnecke.

Ab sofort können sich nun auch freiwillige Helfer mit einer pflegerischen Ausbildung, beispielsweise als Altenpfleger oder Altenpflegehelfer per Online-Formular als Spontanhelfer beim Kreis Soest registrieren. Die Bürger, die sich bereits registriert haben, brauchen dies natürlich nicht erneut machen.

Anzeige

Der Unterschied zwischen Spontanhilfe und Nachbarschaftshilfe ist nicht immer auf Anhieb klar:

Wer seine Hilfe anbieten möchte, als Spontanhelfer oder als Nachbarschaftshelfer, aber auch, wer Nachbarschaftshilfe benötigt, kann sich beim Kreis Soest per Online-Formular unter www.kreis-soest.de/coronahilfe oder auch per Infotelefon unter der Nummer 02921/303060 melden.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail