arrow_back
Foto: Shutterstock (Symbolfoto)
NR-Land

Erster Corona-Todesfall im Kreis Paderborn – Ein neuer Corona-Fall in Geseke

Sonntag, 29. März 2020 von Franz Purucker

Der erste COVID-19-Patient im Kreis Paderborn istam Samstag an der Infektionskrankheit verstorben. Es handelt sich um einen 85-Jährigen mit Vorerkrankungen, er verstarb in einem Paderborner Krankenhaus, in welchem dieser zuvor intensivmedizinisch behandelt wurde.

„Heute hat eine Familie einen geliebten Angehörigen verloren. Unsere Gedanken und Gebete sind bei ihnen“, erklärt Landrat Manfred Müller. Er nimmt diesen ersten Todesfall erneut zum Anlass zu unterstreichen, wie wichtig es sei, sich an die Regeln der Kontaktvermeidung zu halten, um sich und andere vor Ansteckung zuschützen.

Anzeige

„Wir müssen gegenwärtig alle Rücksicht aufeinander nehmen und so bleibt Kontaktvermeidung jetzt die höchste Form der Mitmenschlichkeit und Solidarität!“ so der Landrat.

Neue Infektionszahlen für den Kreis Paderborn soll erst am Montag veröffentlicht werden. Der letzte Stand vom Samstag waren 191 positive Corona-Fälle. Elf Personen werden davon im Krankenhaus behandelt, zwei darunter zwei intensivmedizinisch.

Anzeige

Der Kreis Soest meldete am Sonntag 181 Fälle – also elf mehr als am Samstag. Einen neuen Fall gibt es auch in Geseke, wo die Fallzahl auf 22 steigt. Die restlichen Fälle verteilen sich wie folgt: Anröchte 4, Bad Sassendorf 10, Ense 3, Erwitte 3, Geseke 22, Lippetal 7, Lippstadt 43, Möhnesee 10, Rüthen 7, Soest 21, Warstein 36, Welver 5, Werl 8, Wickede (Ruhr) 2.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail