arrow_back
Foto: Pixabay
NR-Land

Corona-Testergebnisse stehen noch aus: Betroffene Schulen bleiben geschlossen

Dienstag, 3. März 2020 von Franz Purucker

Das Paderborner Kreisgesundheitsamt wartet weiter auf die Testergebnisse der Corona-Virus-Verdachtsfälle im Kreis Paderborn. Wie NRplus berichtet, besteht bei insgesamt sieben Personen der Verdacht einer Infektion.

„Wir haben uns in Abstimmung mit Bürens Bürgermeister Burkhard Schwuchow und den Schulleitungen entschlossen, die Grundschule Harth und das Liebfrauengymnasium Büren am morgigen Mittwoch, 4. März, noch einmal vorsorglich zu schließen“, sagt Kreisdirektor Dr. Ulrich Conradi. Beide Schulen sind aufgrund eines Verdachtsfalls in Büren seit Anfang der Woche geschlossen.

Anzeige

Eine zweifache Mutter aus Büren hatte beruflichen Kontakt zu einem nachweislich Infizierten, der im Rahmen des Ausbruchsgeschehens aus dem Kreis Heinsberg ermittelt worden war und befindet sich gemeinsam mit ihrem Ehemann und den beiden Kindern seit Sonntag, 1. März, in häuslicher Quarantäne.

Allen geht es gut, alle sind symptomfrei. Die Kinder besuchen die Grundschule Harth und das Liebfrauengymnasium Büren. Das Paderborner Kreisgesundheitsamt hatte aufgrund des begründeten Verdachtsfalls nach den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts die Schließung beider Schulen angeordnet.

Anzeige

Auch bei den anderen Verdachtsfällen stehen die Testergebnisse nach wie vor aus.

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail
Anzeige
×