arrow_back
Ein Arzt nimmt einer Patientin mit einem Stäbchen eine Probe ab.
NR-Land

Corona: Keine Neuinfektionen, zwei Todesfälle und Intensivstationen zu 81 Prozent voll

Montag, 4. Januar 2021 von NR Redaktion

Zwei weitere Todesfälle sind im Kreis Paderborn zu beklagen: Eine 84Jährige aus Altenbeken und ein 70-Jähriger aus Bad Lippspringe sind in Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion verstorben. Gegenüber dem Wochenende sind keine weiteren Neuinfektionen vermeldet worden.

Die Zahl der aktuell Infizierten sinkt sogar leicht, weil 127 weitere Corona-Erkrankte die Infektion überstanden haben und als genesen gelten. Unterm Strich sind derzeit 886 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (aktive Fälle).

Anzeige

Betroffen ist weiterhin Paderborn mit 411 aktiven Fällen, gefolgt von Delbrück (97), Hövelhof (65), Bad Wünnenberg (57), Altenbeken (56), Borchen (55), Salzkotten (44), Bad Lippspringe (41) Büren (39) und Lichtenau (21).

Nur noch 17 freie Betten

73 Corona-Patienten werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, von denen 26 intensivmedizinisch behandelt werden müssen. Insgesamt stehen im Kreisgebiet 93 Intensivbetten zur verfügung, von denen 81 Prozent (76) belegt sind. Aber: Nur rund ein viertel aller Betten auf der Intensivstation gehen auf Covid19-Erkrankungen zurück.

Anzeige

1.263 Menschen befinden sich im vom Paderborner Kreisgesundheitsamt angeordneter Quarantäne. Wobei diese und auch die Zahlen der Infizierten nur die bislang offiziell gemeldeten Fälle umfassen. Eine mögliche Neuinfektionswelle von Weihnachten und Silvester ist darin nur bedingt enthalten. Zudem wird am Wochenende in vielen Praxen nicht getestet.

Lage im Kreisgebiet

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail
Anzeige
×