arrow_back
Foto: Shutterstock (Symbolfoto)
Kreis Paderborn

Corona-Inzidenz steigt auf 183,9 – Kitas und Schulen ab Donnerstag geschlossen

Dienstag, 27. April 2021 von Franz Purucker

Das Corona-Geschehen im Kreis Paderborn bleibt diffus. „Es gibt keine Hotspots“, fasst es der Kreis in einer Pressemitteilung zusammen. In insgesamt 11 Altenheimen gibt es einzelne positiv Getestete. Auch in 25 schulischen Einrichtungen sind lediglich einzelne Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler positiv getestet. In neun Kindertageseinrichtungen sind einzelne Kinder positiv auf das Coronavirus getestet. Einzelne Klassen oder Gruppen stehen unter Quarantäne. Aber keine der Einrichtungen musste geschlossen werden.

Das wird sich ab Donnerstag ändern. Da der Kreis nun an drei Tagen hintereinander die Inzidenz von 165 überschritten hat, müssen Schulen und Kitas dann schließen. Lediglich die Notbetreuung wird aufrecht erhalten. Anspruchsberechtigt sind Kinder…

Anzeige

Die Stadt Büren weist darauf hin, dass Eltern die Kinderbetreuung nur dann in Anspruch nehmen sollen, wenn eine Betreuung nicht anderweitig sichergestellt werden kann. Für den Fall, dass die Betreuung in Anspruch genommen werden muss, muss wöchentlich eine Eigenerklärung vorgelegt werden, dass eine Notbetreuung erforderlich ist. Die Erklärung kann hier heruntergeladen werden.

Weiterer Todesfall, 119 Genesene und 49 neue Corona-Fälle

Im Kreis Paderborn ist ein weiterer Todesfall zu beklagen. Ein 78-Jähriger ist in Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion verstorben. 49 neue Fälle sind laut Lagebericht des Kreises Paderborn am Dienstag, 27. April, hinzugekommen. 114 Corona-Erkrankte haben eine akute Infektion überstanden und gelten als genesen.

Anzeige

Unterm Strich sinkt die Zahl der aktiven Fälle um 66: Aktuell sind 1222 Menschen im Kreis Paderborn mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (aktive Fälle). Betroffen sind Paderborn mit 710 aktiven Fällen, Delbrück (124), Hövelhof (69), Salzkotten (76), Bad Lippspringe (105), Büren (49), Borchen (27), Bad Wünnenberg (28), Altenbeken (24) und Lichtenau (10).

Unverändert 65 Corona-Patienten werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, 19 von ihnen auf Intensiv. 2.998 Menschen im Kreis Paderborn befinden sich in Quarantäne.

Die Spannbereite der lokalen Inzidenzwerte reicht von 388 in Bad Lippspringe über 230,2 in Paderborn bis hin zu 56,8 in Lichtenau. In Bad Lippspringe gibt es Ausbrüche in einigen Großfamilien, die jedoch letztlich nicht allein die hohe Inzidenz erklären. Auch hier gibt es keine klar zurechenbaren Hotspots.

Unverändert 65 Corona-Patienten werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, 19 von ihnen auf Intensiv. 2.998 Menschen im Kreis Paderborn befinden sich in Quarantäne. Die rechnerische Infektionsrate liegt bei 2,91 Prozent.

Anzeige
AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail