arrow_back
NR-Land

Corona-Inzidenz 16 Mal so hoch wie vor einem Jahr, aber Lockerungen möglich

Dienstag, 18. Mai 2021 von NR Redaktion

Die Corona-Lage entspannt sich weiter. Nachdem Ende April die Corona-Inzidenz zeitweise bei 183 gelegen hat, sinkt diese seitdem weiter und hat mit 92,9 einen neuen Tiefstand erreicht, der sogar weitere Lockerungen ermöglicht. Aber: Im Vergleich zur Inzidenz vor einem Jahr ist der Wert alles andere als gut.

Vor genau einem Jahr wies der Kreis Paderborn zur gleichen Zeit eine Inzidenz von 5,5 auf. Heute liegt die Inzidenz mehr als 16 Mal so hoch. Die Bundesnotbremse erlaubt bei einer Inzidenz von unter 100 weitere Lockerungen und die könnten schon bald auch im Kreis Paderborn gelten. Das Bundesgesetz sieht diese vor, wenn die Inzidenz an fünf Tagen unter 100 liegt, was ab dem morgigen 19. Mai so wäre. Ab dem übernächsten Tag – also ab 21. Mai – sind weitere Lockerungen möglich.

Anzeige

Mögliche Neuerungen ab Freitag

Der Kreis Paderborn hatte sich erfolgreich als Modellregion im Bereich Sport beworben und wollte unter anderem seine Schwimmbäder unter strengen Hygieneauflagen und bei Vorlage eines negativen Corona-Tests der Besucher wieder öffnen. Dieser Plan könnte dann realisiert werden.

Aktuell sind im Kreis Paderborn 670 Menschen an Corona erkrankt. Betroffen sind Paderborn mit 360 aktiven Fällen, Delbrück (76), Bad Wünnenberg (46), Hövelhof (46), Bad Lippspringe (44), Büren (28), Salzkotten (26), Borchen (22), Lichtenau (16) und Altenbeken (6). 1.656 befinden sich in Quarantäne. 53 Corona-Patienten befinden sich im Krankenhaus, von denen 20 intensivmedizinisch behandelt werden müssen.

Anzeige

Im Kreis Paderborn gibt es einzelne positive Corona-Fälle in acht Pflegeinrichtungen, elf schulischen Einrichtungen sowie neun Kindergärten. Einzelne Gruppen bzw. Klassen befinden sich in Quarantäne. Keine der Einrichtungen musste geschlossen werden.

Aktuelle Lage in der Region (Veränderung zum Vortag in Klammern)

Positive Nachrichten gibt es vom Impfen: Laut der kassenärztlichen Vereinigung haben im Impfzentrum des Kreises Paderborn in Salzkotten 56.594 ihre Erstimpfung, 21.573 ihre Folgeimpfung erhalten. In den Arztpraxen erhielten 44.743 ihre Erstimpfung, 1.751 ihre Folgeimpfung. Die Mobilen Teams haben 11.803 Erstimpfungen und 9.714 Folgeimpfungen durchgeführt. In den Krankenhäusern wurden 14.997 Erstimpfungen und 2.531 Folgeimpfungen verabreicht. In der Summe erhielten im Kreis Paderborn 128.137 (41,62 %) ihre Erstimpfung und 35.569 ihre Folgeimpfung (11,55 %).

AGB Impressum Datenschutz Kontakt
close
In die Zwischenablage Instagram Whatsapp E-Mail